Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Rund 2000 TeilnehmerCorona-Demos in Wien mit Anzeigen, Festnahmen und Verletzten

Bis zu 2000 Teilnehmer, darunter auch Neonazis, waren bei der Kundgebung vor der Karlskirche und bei dem anschließenden Demo-Zug quer durch die Stadt mit dabei.

 

Trotz Verboten haben sich am Samstag in Wien erneut Demonstranten gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung zusammengefunden. Die Polizei zählte bis zu 2000 Teilnehmer, die sich mittags vor der Karlskirche trafen und dann zum "Spaziergang" auf der Ringstraße starteten. Dort gab es eine Polizeiblockade. Die Demonstranten - unter ihnen auch Neonazis - wanderten daraufhin stundenlang durch und um die Innenstadt. Erst am Abend war alles zu Ende.

Es gab vier Festnahmen wegen versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt. Mehr als Tausend Anzeigen wegen Nichteinhaltung der Covid-19-Maßnahmen, also des Zwei-Meter-Abstands bzw. der Maskenpflicht, wurden ausgestellt. Zwei Polizistinnen wurden verletzt, sie wurden mit Faustschlägen attackiert, hieß es in der Abschlussbilanz der Exekutive. "Die Wiener Polizei konnte ihr Ziel, das konsequente Einschreiten bei Verstößen gegen die Covid19-Bestimmungen, erfolgreich umsetzen", wurde erklärt.

Dass auch Neonazi Gottfried Küssel und weitere Rechtsextremisten an der Kundgebung teilnahmen und teils an der Seite der Polizei marschiert seien, wie Beobachter etwa via Twitter monierten, bestätigten die Sicherheitskräfte nicht. Der Verfassungsschutz sei im Einsatz gewesen, hieß es. Die Erfahrungen aus der Vergangenheit ließen darauf schließen, dass wohl auch diesmal Personen mit radikalerer Gesinnung dabei sein könnten. Eine Gegendemonstration linker Aktivisten gab es nicht.

Im Großen und Ganzen habe es sich um eine sehr friedliche Kundgebung auch mit Älteren und Kindern gehandelt. Deshalb habe man im Sinne der Verhältnismäßigkeit agiert und die Spontandemo begleitet, erklärte ein Polizeisprecher. Man habe eine Eskalation verhindern und einen geordneten Ablauf gewährleisten wollen.

Der offiziell angemeldete Teil der Proteste hatte sich zuvor auf den Karlsplatz fokussiert. In friedlicher Volksfeststimmung war gegen die Testpflicht an Schulen und die Maskenpflicht gewettert worden, gleichzeitig rief man aber zu deren Einhaltung auf. Dies wohl auch deshalb, weil die in Großaufgebot angetretene Exekutive die Einhaltung kontrollierte und Verweigerer anzeigte.

Auffällig stark präsent war Tirol. "Der Tiroler Adler fliegt, wohin er will", hieß es, gemünzt auf die Testpflicht bei Verlassen des Bundeslands. Gerufen wurde: "Kurz muss weg", der Protest richtete sich aber auch gegen die gesamte Bundesregierung. Die Polizei kontrollierte einen Bus aus Tirol. Dabei stellte sich heraus, dass von 57 Personen nur eine keinen negativen Test vorlegen konnte und alle ihr Bundesland regelkonform, also mit Test nicht älter als 48 Stunden, verlassen hatten.

Begonnen hatte alles am Maria-Theresien-Platz, wo zu Mittag eine angemeldete Standkundgebung stattgefunden hatte. Deren mehrere Hundert Teilnehmer setzten sich gegen 13.20 Uhr Richtung Karlsplatz in Bewegung, wo sie sich zu einer Schwesterveranstaltung dazugesellten. Es wurden zahlreiche Österreich-Fahnen mitgeführt; auch eine schwedische war zu sehen, wohl wegen des dort recht lockeren Umgangs mit der Pandemie.

Kommentare (89)
Kommentieren
Kit
1
6
Lesenswert?

Die FPÖ und diese Demonstranten

sind verantwortlich für viele Tote, schwer erkrankte und immens hohe Kosten, indem sie die Pandemie verlängern. Wir werden die Krise trotzdem überwinden, weil die Mehrheit der Menschen vernünftig ist. Ein härteres Vorgehen gegen die Demonstrationen wäre wünschenswert. Es wird sichtbar, dass Österreich ein massives Bildungsproblem hat. Das muss rasch angegangen werden.

himmel17
1
1
Lesenswert?

Der Adler trägt FFP 2

Der Adler ist doch nicht blöd. Er gibt dem Virus keine Chance.

zill1
27
73
Lesenswert?

Corona

Corona hat die Welt verändert ! Auch ich bin mit Kurz nicht immer zufrieden! Aber wenn wollen diese asozialen von dieser Demo erreichen? Keine einzige Partei hat einen Kandidaten der Chance auf den Sieg hätte! Einen Tipp für die Teilnehmer von heute ! In Klagenfurt wird die neue Psychiatrie heuer eröffnet ! Leider ist sie zu klein gebaut in euch alle aufzunehmen

DannyHanny
23
71
Lesenswert?

Ein Paradoxon eigentlich

Ein Teil der Hauptverantwortlichen für die Coronamassnahmen......demonstriert gegen die Coronamassnahmen!

hewo2
66
48
Lesenswert?

Neonazis und Tiroler...

... in einem Satz zu nennen, zeigt schon, wie weit es mit der Presse in diesem Land gekommen ist. Zum schämen.

KleineZeitung
3
6
Lesenswert?

In einem Satz genannt?

In dem Artikel steht zu Beginn "Bis zu 2000 Teilnehmer, darunter auch Neonazis ..." und viele Absätze später: "Auffällig stark präsent war Tirol. " Da wurde keinerlei Verbindung zwischen Neonazis und Tirolern konstruiert oder unterstellt. Insgesamt finde ich den Bericht ausgesprochen sachlich im Ton.
Freundliche Grüße,
die Redaktion

Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@KleineZeitung

Obwohl mir die Nennung in einem Satz egal ist - ich muss Sie hier korrigieren:
Gestern standen beide Begriffe im ersten Absatz in einem einzigen Satz...

KleineZeitung
1
4
Lesenswert?

Ihre Kritik

Ich kann mich nur auf den Artikel beziehen, den ich im Moment vor mir sehe. Trotzdem werden wir doch wohl keine Verbindung oder gar Gleichsetzung von Neonazis und Tirolern getätigt haben. Und Ihre Beschwerde "in einem Satz zu nennen" unterstellte das ja implizit.
Freundliche Grüße,
die Redaktion

Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@KleineZeitung

Ich selbst habe mich darüber keinesfalls beschwert, wie ich schon geschrieben habe ist mir das völlig egal. Auch aus meinem unten stehenden Posting sollte das doch klar ersichtlich sein!

Es ging mir ausschließlich um eine Richtigstellung, denn auch User sollten, sogar dann, wenn Zeilen unsinnig sind oder sie einem Redakteur etwas unterstellen, mit ihren Aussagen ernst genommen werden.

Da das Posting von @hewo2 schon gestern Abend um 22 Uhr erfolgte könnte es doch sein, dass ein Kollege das schon gestern geändert hat?

Freundliche Grüße
ein User, der sich nicht beschwert hat.

KleineZeitung
0
0
Lesenswert?

Pardon, zwei Unser verwechselt

Oh, Entschuldigung. Ich hab auf einen 2. vermeintlichen Post von hewo2 geantwortet ... Sie haben Recht: Offensichtlich wurde im Artikel etwas geändert. Mir ging es dennoch um die Unterstellung, dass wir (als Kleine Zeitung) Neonazis und Tiroler in einen unzulässigen Zusammenhang bringen. Ernst genommen habe ich den Leser auf jeden Fall!
Freundliche Grüße,
die Redaktion (die täglich 5000 Kommentare liest :-)

Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@KleineZeitung

Danke für die Antwort!
Ist ja auch nix passiert, so was kann schon mal vorkommen. Und durchs Reden kommen die Leut' zusammen!

Ich wünsch noch einen schönen Sonntagabend!

KleineZeitung
0
1
Lesenswert?

Nachsichtig

Ihnen auch noch einen schönen Sonntagabend!
Freundliche Grüße,
die Redaktion

Mein Graz
30
79
Lesenswert?

@hewo2

Also ich find nicht die Presse zum Schämen.
Sondern dass es so viele Dummköpfe unterschiedlichster Richtungen gibt, die an so einer Demo teilnehmen.

MISS_S
41
21
Lesenswert?

Wenn ich....

Linke Gegendemo scho lese....

Pelikan22
5
2
Lesenswert?

Wenn ich ....

Rechte Demonstranten scho sehe ...Na was dann? Dann wird mir schlecht, aber die Polizei, die kommt net ...kommt net ....

Mein Graz
10
37
Lesenswert?

@MISS-S

Was ist dann?

Kannst aber beruhigt den Rest lesen, denn da steht: "Eine Gegendemonstration linker Aktivisten gab es nicht."

MISS_S
10
52
Lesenswert?

Alleine rechts links....

Is für mi sinnlos es geht um eine Pandemie und die ganzen Demos bringen weder links noch rechts was wir müssen es als Land als Gemeinschaft in den Griff bekommen und nicht als Rechte oder Linke.

Mein Graz
14
38
Lesenswert?

@MISS-S

Ja, das müssen wir, alle gemeinsam, nur funktioniert das leider nicht so wie es sich die Mehrheit - auch ich - wünscht.
Und das liegt nicht nur am Einzelnen, das liegt auch bei den Parteien.

So lange es eine Partei wie die Blauen gibt, die Corona leugnen, die selbst im Parlament Masken verweigert, die zu Anti-Corona-Demos aufruft, so lange gibt es leider genügend Leute, die dieser Partei auf den Leim gehen.
Und ganz offensichtlich bringt es den Blauen politisch schon was, wenn man sich die Umfragewerte ansieht sieht man sie im Aufwind. Schrecklicher Gedanke, dass eine Partei eine Pandemie benutzt/benutzen muss, um sich in Szene zu setzen.

Selbstverständlich sind Leute aus unterschiedlichsten politischen Lagern an den Demos beteiligt, klar sind da etliche dabei, die nicht aus politischen Gründen teilnehmen sondern irgend welchen Scharlatanen Glauben schenken. Es wird sogar dann noch solche Leute geben wenn die Pandemie - hoffentlich bald - beendet ist. Und die werden weiterhin behaupten, dass es ja keine Pandemie war, sondern alles nur "gesteuert" o.ä.

Wir können die Pandemie nur in den Griff kriegen, wenn ALLE an einem Strang ziehen!

himmel17
1
1
Lesenswert?

Yes, we can FFP 2!

Gemeinsam durch dick, durch dünn und durch die Pandemie gehen ist unser Ziel!

demitigo
5
10
Lesenswert?

@Miss-S

diese Partei nutzt einfachste Stilmittel (Falschmeldungen, udgl.), um Wut und Hass in der Bevölkerung zu schüren. Wie die Rattenfänger sammeln einige dann all jene auf, die durch diese Emotionen nicht mehr rational denken können und geben Ihnen das Gefühl gehört zu werden, verstanden zu werden, geben ein Gefühl von miteinander in diesen Reihen.... Alles nur Mittel zum Zweck!
Denn so entstand langsam aber sicher ein aggressiver Mob, der von der braunen Elite unterwandert wird und leider täglich wächst. Dass der braune Anteil hier mitmischt, verleugnen diese Leute aber leider genauso brav wie Corona selbst......

Isidor9
3
4
Lesenswert?

Gesetzesbruch

In Österreich darf das Gesetz dann gebrochen werden,wenn nur genügend Leute das tun.

Hapi67
85
23
Lesenswert?

Höchste Zeit

den Schwachsinn Corona zu beenden.
Linke Gegendemo wurde laut Medien aufgrund der widrigen Wetterlage ins Kulturzentrum verschoben.

Mein Graz
9
60
Lesenswert?

@Hapi67

Je, beende den Schwachsinn Corona!
Ich bin sofort dabei!

Sagst du es dem Virus, dass es verschwinden soll?
Auf mich hört es nicht.... 😡

😂

Stony8762
4
6
Lesenswert?

Hapi

Dann tu was und halte dich gefälligst an die Massnahmen, wenn du Corona beendet haben willst!

Ragnar Lodbrok
16
71
Lesenswert?

Wie schwachsinnig kann man

sein...

martin8330
38
30
Lesenswert?

Ich fordere...

eine Tiroler Mauer, nur so kann sichergestellt werden dass dieses Bergvolk uns gefährdet.

 
Kommentare 1-26 von 89