Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-DiskussionDie Schutzmaske ist nicht ein Symbol der Demütigung, sondern der Demut gegenüber Menschen

 

In Wien wollte man dieser Tage wieder gegen die Corona-Schutzmaßnahmen demonstrieren. Wie schon an Wochenenden zuvor. Die Polizei untersagte die Versammlungen, weil zu erwarten sei, dass vielfach die Abstandsregelungen, wie auch das Tragen von Nasen- und Mundschutz ignoriert werde. Wie schon an Wochenenden zuvor.

Kommentare (4)
Kommentieren
Elli123
32
4
Lesenswert?

laut WHO

hat die FFP2-Maske keinen nennenswerten Vorteil gegenüber dem normalen MNS.
Die FFP2-Maske kann daher nur als Demütigung der Bevölkerung von Seiten der Regierung angesehen werden.

KleineZeitung
2
16
Lesenswert?

WHO

Es stimmt, dass die WHO gesagt hat, dass unter 60-jährige ohne schwere Vorerkrankungen gut weiter Stoffmasken tragen können. Die Organisation spezifiziert allerdings auch, welche Kriterien die Maske idealerweise erfüllen sollte, und das tun die meisten Community-Masken aller Wahrscheinlichkeit nach nicht. Die WHO-Expertin Maria Van Kerkhove wies darauf hin, dass Stoffmasken aus drei Schichten bestehen sollten, um wirksamen Schutz zu bieten: Die innere Schicht sollte etwa aus Feuchtigkeit absorbierender Baumwolle hergestellt sein, die mittlere sollte aus einem Material wie Polypropylen-Vlies bestehen und als Filter fungieren. Die äußerste Schicht sollte demnach aus wasserabweisendem Material wie Polyester sein.
Liebe Grüße aus der Redaktion

mobile49
3
14
Lesenswert?

eben

dann kann man aber auch gleich die ffp2 maske tragen .
anscheinend müssen sich einige immer gegen irgendetwas - und sei es noch so vernünftig - stellen

danke liebe kleinezeitung für diese zeilen
ob sie auf fruchtbaren boden fallen
????

mobile49
8
21
Lesenswert?

danke herr weniger

für ihre zeilen .
leider wollen das viele nicht wahrhaben .
leider meinen viele sie müssen sich von den anderen abheben und sei es nur durch "bl......"