Royal WeddingDiese vier sollen das Brautpaar sicher nach Schloss Windsor bringen

Ob sie auch schon nervös sind? Vier Herren namens Milford Haven, Storm, Plymouth und Tyrone werden am Samstag eine wichtige Rolle bei der Hochzeit von Harry und Meghan spielen. Sie ziehen die Kutsche.

BRITAIN-US-ROYALS-WEDDING
Vier weiße Pferde ziehen die Kutsche, in der Meghan und Harry sich am Samstag zeigen © APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS
 

Sie kommen aus dem besten Stall: Immerhin lautet ihre Wohnadresse  "Royal Mews" - und die gehört zum Buckingham Palace, dem Wohnsitz der Königin in London.

Seit Jahrzehnten werden die grauweißen Pferde der Rasse "Windsor Grey" vom englischen Königshaus bei offiziellen Zeremonien eingesetzt - etwa bei allen offiziellen Kutschfahrten des Königshauses und bei der Geburtstagsfeier der Queen, "Trooping the Colour".

Am Samstag sind sie natürlich auch bei der Kutschfahrt von Meghan und Harry nach der Trauung in Windsor dabei. Genauer gesagt: Vier Pferde namens Milford Haven, Storm, Plymouth und Tyrone ziehen den offenen Ascot-Landauer bei der 25-minütige Fahrt des jungen Paares durch Windsor. Dabei geht es die High Street und die Long Walk-Allee des Städtchens entlang und zurück zum Schloss.

Damit die Pferde bei dieser besonderen Tour nicht allzu aufgeregt sind, durften sie am Donnerstag bereits eine Proberunde drehen. Fazit: Alles perfekt gelaufen.

 

BRITAIN-US-ROYALS-WEDDING
Große Runde: Probefahrt in Windsor Foto © APA/AFP/ADRIAN DENNIS

 

Kommentieren