Die Neue-Bonner-Hütte liegt auf einer Höhe von 1712 Metern malerisch inmitten sanfter Hügel im Herzen des Biosphärenparks Kärntner Nockberge. Die liebliche Landschaft sowie die gute Erreichbarkeit sind vor allem für Familien mit Kindern ein guter Grund, das Wanderparadies im Gemeindegebiet von Rennweg aufzusuchen.

Die Wege rund um die Hütte sind bestens gepflegt und nicht besonders steil. Ein beliebtes Ziel ist der schön gelegene Laußnitzsee, der zu den wärmsten Bergseen in den Nockbergen gehört. Der Rundweg um die Ebenwaldhöhe zur Laußnitzeralm und weiter zum See ist kurzweilig und damit ideal für Kinder. Aufgrund der angenehmen Temperaturen sollte die Badehose unbedingt im Rucksack dabei sein.

Die Route zum Laußnitzsee
© KLZ/Infografik

Der Ausgangspunkt der Wanderung ist von Rennweg über Frankenberg bequem erreichbar. Wir starten bei der Neuen-Bonner-Hütte und folgen den Schildern Richtung Bundschuh und Laußnitzeralm. Ein gemütlicher Forstweg führt uns durch den schattigen Ebenwald bis zu einer Kurve hoch über dem Plareitbach. Wir schwenken nach rechts und wandern flach hinunter, bis wir auf Höhe des Baches kommen.

Die Laußnitzeralmhütte liegt auf dem Weg zum Laußnitzsee
© Herbert Raffalt

Nun geht es abwechslungsreich immer wieder über den kleinen Bach hinweg bis zu einer Weggabelung. Hier folgen wir der Markierung Nr. 113 nach links hinauf zur Laußnitzeralmhütte. Hinter der Hütte führt ein stufiger Wiesensteig weiter zum Laußnitzsee. Bald ist das Naturjuwel erreicht.

Zurück geht es dann zur gemütlichen Hütte, wo typische Almspezialitäten aufgetischt werden. Nach der Einkehr wandern wir auf direktem Weg zur Neuen-Bonner-Hütte, wo ein großer Abenteuer-Spielplatz auf die kleinen Gäste wartet.