Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Herbert Raffalts TourentippWo das Apfelland zum Anbeißen schön ist

Herbert Raffalt verrät uns seinen neuesten Wandertipp. Diesmal geht es auf den Hohen Zetz.

Vom Gipfelkreuz am Hohen Zetz eröffnet sich prächtig der Blick auf das Steirische Randgebirge © RAFFALT
 

Die Oststeiermark präsentiert sich in diesen Tagen wie ein Garten Eden. Die Natur schwelgt förmlich in einem Überfluss an Schönheit. Schon bei der Anreise von Weiz über Raas zum Ausgangspunkt am Gschnaidter Kreuz ist ihre Kraft zu spüren. Die gepflegten Bauernhöfe in der typisch oststeirischen Hügellandschaft werden von blühenden Streuobstwiesen eingerahmt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.