Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Verkauf von Schloss Seltenheim"Für Schlösser gibt es immer einen Markt"

Wirtschaftskammer-Fachgruppenobmann der Immobilienmakler, Paul Perkonig aus Klagenfurt, verrät, welche Käufer für solch hochpreisige Immobilien, wie das Schloss Seltenheim, infrage kommen. Und ob die Corona-Krise ein guter Zeitpunkt für einen Verkauf ist.

© Weichselbraun/Privat
 

Herr Perkonig, das bekannte Schloss Seltenheim im Westen von Klagenfurt steht derzeit für 20 Millionen Euro zum Verkauf. Wer könnte hier ein Kaufinteresse haben?
Paul Perkonig: Die Klientel ist sehr weitreichend. Für wohlhabende Private, die gerade die Geschichte eines solchen Objektes und das herrschaftliche Wohnen selbst fasziniert, ist ein Schloss natürlich sehr attraktiv. Dazu kommt, dass das Schloss Seltenheim bereits als Privatresidenz genutzt wurde und daher vollständig restauriert ist. Es gibt nicht viele Schlösser am Markt und wenn, dann sind viele renovierungsbedürftig. Das schreckt Käufer ab. Interesse könnten aber auch Unternehmen haben, die einen Firmensitz gründen wollen. In der Vergangenheit ist es auch schon passiert, dass Schlösser als Hotel- und Seminaranlage adaptiert wurden. Natürlich sind Umbauten bei Gebäuden, die unter Denkmalschutz stehen und solche alten Gemäuer aufweisen, eine Herausforderung – auch finanziell.

Kommentare (2)
Kommentieren
armbruster
0
1
Lesenswert?

Hoffe mit dem Verkauf

..auf einen Investor für eine Lärmschutzwand an der A2 im Bereich Trettnig.

Civium
0
7
Lesenswert?

Man wird es sicher los, wird ja

ordentlich beworben ! Auch hier!