Kind gestorbenTragödie auf der A2: Lenker wird jetzt angeklagt

Bei Unfall in Bad St. Leonhard kam Mädchen aus der Steiermark ums Leben. Staatsanwaltschaft hat Strafantrag gegen Lavanttaler eingebracht, wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bei dem schrecklichen Unfall kam ein kleines Mädchen ums Leben
Bei dem schrecklichen Unfall kam ein kleines Mädchen ums Leben © FF Bad St. Leonhard
 

Die Tragödie erschütterte Österreich: Am 18. Juni fuhr eine steirische Familie in Urlaub. Gegen 4.45 Uhr kam es auf der Abfahrt der Südautobahn (A2) in Bad St. Leonhard zu einem furchtbaren Unfall. Ein Lavanttaler (23) krachte laut Polizeimeldung frontal gegen das Auto aus dem Bezirk Murtal. An dessen Steuer saß eine 16-Jährige, die mit ihrer Schwester (32) auf L17-Ausbildungsfahrt war. Auf dem Rücksitz saß, vorschriftsmäßig angeschnallt, die Tochter der 32-Jährigen. Das fünfjährige Mädchen wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass es kurze Zeit später leider verstorben ist.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.