FPÖ-Chef Erwin Angerer"Einen Jörg Haider haben wir leider nicht mehr"

Erwin Angerer, neuer Chef der FPÖ Kärnten, im Chefpresso-Sonntagsinterview über Herbert Kickl, Sebastian Kurz, Masken und Impfungen, seinen Vorgänger Gernot Darmann und die Oppositionsrolle der Freiheitlichen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
"Die Maske ist ein Symbol der Unterdrückung", sagt Erwin Angerer
"Die Maske ist ein Symbol der Unterdrückung", sagt Erwin Angerer © KLZ/Markus Traussnig
 

Die Justiz ermittelt gegen Kanzler Kurz und Finanzminister Blümel, die ÖVP stürzt in Umfragen ab. Just zu diesem Zeitpunkt startet die FPÖ eine Obmanndebatte auf offener Bühne. Geht es noch ungeschickter?
ERWIN ANGERER: Die Debatte ist nicht gestartet worden, die ist entstanden. Herbert Kickl hat gesagt, dass er sich vorstellen kann, bei der nächsten Nationalratswahl Spitzenkandidat zu sein. Es war immer vereinbart, dass Norbert Hofer über den Sommer entscheidet, ob er bei der Bundespräsidentschaftswahl antreten wird. Dann hätten wir das sowieso lösen müssen.

Kommentare (32)
satiricus
2
9
Lesenswert?

Mich hätte es gar nicht gewundert, wenn ....

.... dieser Haider-Anbeter im Interview auch noch die Unfall-Version geleugnet hätte.
Immerhin kenne ich einige eingefleischte FPÖ-ler, welche noch immer der Meinung sind, dass der Jörgl seinerzeit 'umgebracht' wurde.....

zill1
12
7
Lesenswert?

An heri13

1,2 Milliarden Schilling war der Schaden den die Kärntner Roten in den 80 er in Magdalen mitverschuldet haben ! Laut ihnen war das kein Milliardenschaden ! Laut Gericht aber schon ! Nicht nur die Blauen haben Mist gemacht auch die anderen waren keine Heiligen ! Und Leute als Blaue zu beschimpfen nur weil sie sie Wahrheit über Magdalen schreiben das tut man nicht ! Ist jeder ein Blauer der nicht mitmacht beim hinprügeln auf eine Partei die eh schon am Boden liegt ?

mahue
4
25
Lesenswert?

Manfred Hütter: Mühldorf und ihr Bürgermeister

Mag in seiner Gemeinde beliebt sein, warum auch immer.
Tritt im Nationalrat wohl als ruhiger Redner auf, aber mit wenig oder null Aussagekraft zu den Debattenthemen.
Wenn die Überschrift stimmt hat er sich als Wirtschaftssprecher der FPÖ selbst disqualifiziert. Das Nachjammern nach der Person Haider, der selbst sehr oft bedenkliche Sprüche von sich gegeben hat, ist er komplett auf Linie von Kickl und demokratisch bedenklich.

yzwl
5
39
Lesenswert?

Ein

Typischer Blauer, unsympathisch, unehrlich und ewiggestrig!

future4you
5
46
Lesenswert?

Leider nicht????

Gott sei Dank, Hr. Angerer Sie scheinen übersehen oder vergessen zu haben, dass Hr. Haider das Land beinahe gegen die Wand gefahren hat!

Musicjunkie
5
38
Lesenswert?

"Einen Jörg Haider haben wir leider nicht mehr"🙉🙉🙉

Danke, das ihr diesen Satz als Aufhänger dieses Artikels gewählt habt, dann spar ich mir nämlich, den Rest zu lesen.

Hausverstand100
4
50
Lesenswert?

Na ja, Bürgermeister von Mühldorf

Und wahrscheinlich Marionette der aus der Öffentlichkeit ver"scheuch"ten Brüder.
Täte gut zu denen passen....

Reipsi
4
42
Lesenswert?

Haider ? Der spielt

ja net mehr mit, der hat e genug Blödsinn gemacht und alle gepflanzt .

hermyne
2
54
Lesenswert?

Das sagt alles

Zeige mir deine Freunde und ich sage dir wer du bist!

Peterkarl Moscher
3
57
Lesenswert?

Viel Spass !

Angerer echt stark, Landesparteiobmann, Nationalratsabgeordneter,
Bürgermeister und andere Nebenjobs , und das bringt man alles unter
einen Hut ????? Politik braucht Qualität und nicht Quantität !!!!!!
Aber bei den nächsten Wahlen hat sich das eh erledigt !

CuiBono
4
7
Lesenswert?

Ich vermisse

meinen Kommentar von ca 08h25.

rouge
5
90
Lesenswert?

Rückentwicklung

Trauert Haider(!) nach, stellt Sinnhaftigkeit der FFP2-Masken infrage (selbsternannter Pandemie-Experte?). Hält Uwe Scheuch für ein politisches Talent. Noch Fragen?

STEG
6
82
Lesenswert?

Haider

Ohne Hilfe des Bundes nach dem Hypo-Skandal wäre Kärnten bankrott im Schuldenturm gelandet, dank Haider. Schon vergessen?

zill1
59
17
Lesenswert?

Haider

Keine Frage das der Haider auch viel finanziellen Schaden angerichtet hat ! Aber das gleiche Problem haben ja auch andere Parteien in Kärnten ! Nur da schaut man halt gerne weg ! Unter LH Wagner gab es den Milliarden Skandal Magdalen ! Und auch kleinere Skandale in Südkärnten ! Und für die 2 Projekte Koralmbahn und Lakeside Park die Haider erfunden hat wurde er geprügelt und beschimpft und heute ist als Höhepunkt der Heuchelei die Partnerin unseres höchsten Roten Politiker Tunnel Patin! Er hat vieles falsch gemacht aber nicht alles!

heri13
1
28
Lesenswert?

Milliardenskantal magdalen?

Weder in Schilling noch in Euro .
Also keine blau/braunen Lügen.

zill1
2
5
Lesenswert?

Magdalen

1.2 Milliarden Schilling war Ende der 80 er der Schaden den die Kärntner SPÖ zu verantworten hat in Magdalen ! Überall nachzulesen ! Also sind die auch keine Heiligen ! Und nur weil man die Wahrheit schreibt ist man kein Blauer ! Bei austeilen sind die Linken Weltmeister aber beim einstecken laufen sie zu Mama

Lodengrün
3
34
Lesenswert?

Bitte @zill1

die Größenordnung betrachten. Dieser Skandal hat ganz Österreich finanziell grausam durchgeschüttelt. Aber man kann über alles, in dem Fall, die rosarote Kappe drüberziehen.

koko03
4
72
Lesenswert?

Unsympathischer Typ .....

.

crawler
7
59
Lesenswert?

Überschrift hätte wohl eher lauten sollen:

... haben wir Gottseidank nicht mehr.

cathesianus
4
93
Lesenswert?

Ein Jammer....

... wenn man nach 13 Jahren immer noch einem Haider "nachplärren," muss und sonst nicht wirklich viel zu sagen hat! Er windet sich wie ein Regenwurm durch das Interview!

GustavoGans
4
24
Lesenswert?

Zudem

war Jörg Haider BZÕ.

Lodengrün
15
11
Lesenswert?

Ja @Gustavo

er sich abgespalten hat. Grund? Es war ihm noch zu viel braunes Zeug in der FPÖ.

Lodengrün
6
85
Lesenswert?

So einen Schmarrn

kann nur ein FPÖler von sich geben. Allein wie Haider mit der Hypo, Kärnten und Österreich hineingeritten hat verbietet jede Glorifizierung.

Civium
2
63
Lesenswert?

Haider ist für die der

Strohhalm nachdem ein Ertrinkender greift.

Lodengrün
5
16
Lesenswert?

Ja @civium

vielleicht hat Angerer das im Hinblick auf die Intelligenz gemeint. Da spricht er dann auch wieder die Wahrheit.

CuiBono
2
28
Lesenswert?

Erhellung

Dank an Chefredakteur Wolfgang Fercher.

Das Interview ist eine Erhellung und zeigt mehr als deutlich, wie dieser Bürgermeister, Nationalrat und Parteiführer tickt. Dass er überhaupt in diese Positionen gekommen ist und sich da und dort wichtig machen kann, verdankt er ähnlich geistig "Gestrickten", die ihn gewählt haben.

Es ist offensichtlich sehr einfach, sich das Leben schön zu reden und träumend durch die Zeit zu ziehen.
Sich einzubilden, dass die Mehrheit der Bevölkerung beschixxen und belogen werden will und kann und politische Tätigkeit der Eigenversorgung dienen darf (part of the game), ist kein auch nur annähernd akzeptables Programm.

Jene Bevölkeruns- und Wählerschichten Kärntens und Österreichs, die ein wenig differenzierter durchs Leben gehen, haben und werden das was uns diese "Bewegung" angetan hat, nicht vergessen. Nie und nimmer.

 
Kommentare 1-26 von 32