Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Trotz VerbotOsterhaufen einer Feuerwehr mit Brandbeschleuniger angezündet

In Klagenfurt ist der vorbereitete Osterhaufen der FF Emmersdorf außer Kontrolle geraten. Die Polizei ermittelt. Dem Täter droht eine hohe Geldstrafe.

Die Berufsfeuerwehr Klagenfurt stand mit drei Fahrzeugen in Wölfnitz im Einsatz © Berufsfeuerwehr Klagenfurt
 

Laut Landesalarm- und Warnzentrale mussten die Kärntner Feuerwehren  in der Nacht auf Freitag zwei Mal wegen brennender Osterhaufen ausrücken: In Klagenfurt-Wölfnitz geriet am Freitag gegen 3 Uhr früh ein Osterhaufen in Brand. Die Berufsfeuerwehr Klagenfurt und die  Freiwilligen Feuerwehren Wölfnitz und Emmersdorf rückten aus. "Als wir eintrafen, stand der Osterhaufen bereits in Vollbrand", sagt Einsatzleiter Wolfgang Germ. Laut Polizei hatte offenbar ein unbekannter Täter diesen vermutlich mittels Brandbeschleuniger in Brand gesetzt. Es bestand laut Polizei keine Gefahr für die umliegenden Häuser.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.