Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Über 7000 Euro StrafeFeuerverbot in Waldnähe: Was bedeutet das für die Osterfeuer?

BH Villach-Land hat ein Entzünden von Feuer in Waldnähe verboten. Bürgermeister konnte über Oster-Feuer-Genehmigung in der jeweiligen Gemeinde entscheiden.

© Helmuth Weichselbraun
 

In Hinblick auf die derzeitige Trockenheit hat die Bezirkshauptmannschaft Villach-Land am 31. März eine Verordnung erlassen, die jegliches Feuerentzünden sowie das Entzünden und Abfeuern pyrotechnischer Gegenstände aller Art in Waldnähe bzw. Waldgebiet verbietet. Ebenso ist es verboten, brennende oder glimmende Gegenstände (Zündhölzer, Zigaretten) sowie Glasflaschen im Waldgebiet wegzuwerfen, da diese ebenfalls ein Feuer verursachen könnten. Eine Übertretung der Verordnung wird mit einer Geldstrafe bis zu 7270 Euro oder einer Freiheitsstrafe von bis zu vier Wochen bestraft. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.