Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Verkehr"Big Brother" schaut allein in Kärnten durch 1008 Kameras

Ob Panne oder Unfall: In der Verkehrsmanagementzentrale der Asfinag in Klagenfurt wird der Verkehr auf den Kärntner Autobahnen überwacht – im Zwei-Schicht-Betrieb an 365 Tagen.

Eine riesige Videowand ist das Herzstück der sogenannten Warte
Eine riesige Videowand ist das Herzstück der sogenannten Warte © Markus Traussnig
 

Auf einer riesigen Videowand haben sie das Geschehen auf den Kärntner Autobahnen immer im Blick. Bis zu 243 Bilder können hier zeitgleich angezeigt werden. 1008 Kameras gibt es insgesamt entlang der Strecken. Wir befinden uns in der Verkehrsmanagementzentrale des Autobahnen- und Schnellstraßenbetreibers Asfinag nahe des Klagenfurter Flughafens. In der Warte, wie die Zentrale auch genannt wird, versehen zwei Operatoren Dienst. Gearbeitet wird im Zwei-Schicht-Betrieb zu je zwölf Stunden, 365 Tage im Jahr.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren