Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Petra Preiss im Interview"Wir müssen im Sommer auf Teufel komm raus impfen"

Petra Preiss, Herzchirurgin und Präsidentin der Kärntner Ärztekammer, spricht im Chefpresso-Sonntagsinterview über Impfungen bei Hausärzten, Skepsis bei Pflegekräften, Konflikte mit dem Land und zu langes Warten in Hermagor.

Petra Preiss, Präsidentin der Kärntner Ärztekammer © Gert Eggenberger
 

Als im Jänner mit den Corona-Impfungen begonnen wurde, sagten Sie es sei „erbärmlich“, dass es „keinen adäquaten Pandemieplan und keinen Plan für Massenimpfungen“ gebe. Ist die Situation immer noch erbärmlich?
PETRA PREISS: Wir wissen schon lange, dass irgendwann ein Impfstoff kommen wird. Wenn man dann in Sitzungen erlebt, wie alles neu erfunden wird - dann muss man sagen, es ist jämmerlich, dass wir das jetzt tun müssen. Da hätte vorher passieren müssen. Und wenn nicht vor 2020, dann im vergangenen Sommer.

Kommentare (14)
Kommentieren
permanentmarker
1
2
Lesenswert?

heute in den Nachrichten :

geimpfte "geniesen" überhaupt keinerlei Vorteile gegenüber
Nichtgeimpften. Sie müssen sich wie bisher bei jeder passenden und vorwiegend unpassenden Gelegenheit testen lassen, brauchen aktuelle Tests, dürfen rein gar
nichts mehr als ungeimpfte. Auch nach der 2.Impfung nicht !
Ein weiterer Fehler des Gesundheitsministers , das wird die Impfmoral eher
nicht heben, da werden etliche die am Zaudern sind wieder abspringen .

alher
3
9
Lesenswert?

Im Sommer auf Teufel komm raus impfen

ist etwas zu spät. Im Sommer will die Bevölkerung schon Urlauben!!

Giuseppe08
31
12
Lesenswert?

Polemik

"Es sind Leute auf der Warteliste gestorben da keine Betten zur Verfügung standen" das ist pure Polemik und entspricht nicht den Tatsachen. Diese Situation ist in Österreich noch nicht eingetreten.
Vielmehr haben wir Tote zu beklagen die an der Covid-Impfung gestorben sind

wollanig
3
9
Lesenswert?

Sie behaupten also,

dass sie lügt?

wollanig
14
41
Lesenswert?

Eine resolute Frau

mit klarer Ansage und vernünftigen, auch für unsere Querulanten verständlichen Worten. Bravo!

VH7F
13
12
Lesenswert?

Wann tritt die EU - Uschi endlich zurück?

Für ihr Versagen beim Impfung kaufen und die damit verbundenen Toten?

fans61
49
16
Lesenswert?

Na ja wenn ich 45 Euro pro Person (2x impfen) bekomme...

würde ich auch diese Impfung befürworten.

Sehr oberflächliches Interview.

mimilucki
8
23
Lesenswert?

Auf gut kärntnerisch

Der Geid is a Schwein.

romagnolo
8
49
Lesenswert?

Und was wäre Ihrer Meinung nach angemessen?

120 Euro/Stunde für den Automechaniker zahlen Sie wahrscheinlich schon.
Für die 45 Euro( Umsatz ist nicht Gewinn) müssen sie die Praxisinfrakstruktur samt Angestellten, ein klares Notfallmanagement Impflogistik mit Dokumentation etc. zur Verfügung haben. Aber Sie können sich ja gerne vom Postler impfen lassen, is ja nur ein Pickserl.

fans61
27
15
Lesenswert?

@romagnolo: Die Infrastruktur muss ohnehin vorhanden sein...

diese zusätzlichen Impfeinanhmen sind ein schönes Körberlgeld,

Und mit Neid hat das nichts zu tun sondern mit der Tatsache, dass diese Pandemie dafür genützt wird, staatlich gefördert, Geld in den Rachen der Pharma-Medizin zu werfen.
Wäre ja nichts dagegen zu sagen, wenn mehrer Firmen davon profitieren würden, aber es sind halt wieder nur eine Hand-Voll.
Von den Masken-Produzenten usw. ganz zu schweigen.

GordonKelz
12
33
Lesenswert?

Wenn man nur mehr auf diese tolle Frau...

...und Ärztin hören würde...der Ton ist der richtige für so manche LAHMARSCHIGKEIT
in der POLITIK!
Gordon

mimilucki
9
43
Lesenswert?

Auf den Punkt gebracht

Dieses Interview ist einfach toll, in einer klaren Sprache, die auch ein medizinischer Laie versteht und nachvollziehen kann.
Ich verstehe überhaupt nicht, warum uns nicht die besten Mediziner durch diese Pandemie begleiten, und zwar unabhängig von der Partei. Hier die Parteigrenzen zu überwinden, hätte wahre Größe gezeigt.
Ich habe nichts gegen Herrn Anschober, er war sicher ein guter Lehrer. Aber ich weiß, wie schwierig es z. B. für einen Englischlehrer ist, eine Mathematikstunde zu halten, vor allem auf einer höheren Schulstufe.
Ach ja, ich vergass: Politiker können alles. Das sieht man ja, wenn sie von einem Ministerium in ein anderes wechseln.

himmel17
12
56
Lesenswert?

Die Wahrheiten sind Kärnten zumutbar

Danke für dieses aufschlussreiche Interview! Ich bin froh, dass das Land eine Präsidentin hat, die nicht weichgespült daherredet. Frau Petra Preiss, Sie haben mich überzeugt.

gonde
4
20
Lesenswert?

Nachsatz: "Schon immer überzeugt!"

mit klaren Worten.