Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kritik aus KärntenCorona-Massentests: Viele Fragen sind noch offen

Land bemängelt den spärlichen Informationsfluss im Vorfeld der Corona-Massentests, die kommende Woche beginnen. Bundesheer soll Logistik und Organisation übernehmen, braucht aber Unterstützung.

Der Antigentest soll bei den Massentests zur Anwendung kommen
Der Antigentest soll bei den Massentests zur Anwendung kommen © APA/Helmut Fohringer
 

Das Ziel ist klar definiert. Doch das Prozedere wie Umsetzung und Abwicklung der freiwilligen Corona-Massentests nach dem Vorbild Südtirols vonstattengehen soll, wird erst nach und nach festgelegt. Doch die Zeit drängt. Bereits in der kommenden Woche, am 5. und 6. Dezember, soll mit den Tests begonnen werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

walterkaernten
4
4
Lesenswert?

länder

Bringen die länder selbst NICHTS zusammen ?

Wenn die selber keine Ideen haben, dann ABSCHAFFEN.
Schade ums steuergeld.

Klgfter
1
1
Lesenswert?

dieses politisch motivierte alles zu untergraben is ......

.. ehrlich nicht im sinne der bevölkerung ! endich massnahmen die wirken und schon geht die suderei wieder los !

zeit ist hirn - mache werden diesen spruch kennen ............

romagnolo
1
5
Lesenswert?

Nach pos. Antigentest einen PCR Test anschließen, wozu bitte.

Sinnlose Ressourcenverschwendung. Pos. Antigentest ist pos., basta! Für den unwahrscheinlichen Falls, dass dann der PCR neg. sein soll, wird sich ohnehin niemand trauen, die Quaratäne aufzuheben.

Klgfter
1
3
Lesenswert?

ja ... sinnlose zusatzkosten und vorallem ZEITAUFWAND !

da werden sicher wieder einige rummosern warum sie in quarantäne bleiben müssen wo doch der test nicht sicher ist ....... oder sinds dann gar nicht inquarantäne um sich die diskussion zu sparen ?