Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärnten43 schwer erkrankt: Zahl der Corona-Infizierten in Spitälern steigt weiter

43 Kärntner müssen derzeit aufgrund ihrer Symptome im Krankenhaus behandelt werden. 513 Personen gelten offiziell als infiziert.

++ ARCHIVBILD/THEMENBILD ++ CORONAVIRUS: ERSTER VERDACHTSFALL IN WIEN
© APA/FOHRINGER
 

Eine 77-jährige Kärntnerin ist am Samstag mit oder an einer Coronavirus-Infektion in einem Spital gestorben. Mittlerweile schon 43 Personen müssen im Krankenhaus behandelt werden, drei davon auf der Intensivstation. 513 Kärntner gelten derzeit offiziell als infiziert. Auch hier steigen die Zahlen von Tag zu Tag stark an. Innerhalb eines Tages sind diesmal 46 Personen hinzugekommen.

Kommentare (3)
Kommentieren
umo10
12
32
Lesenswert?

Die Steigung ist beängstigend

Jetzt ist die Solidarität der Jugend gefragt. Nur so kann das Leben der Alten verlängert werden

helmutmayr
25
12
Lesenswert?

Mein Beileid

den Angehörigen.
Die Berichterstattung beginnt differenzierter zu werden. Mit oder an Covid verstorben.
Selektierte man hier genauer, dann liegt die Sterblichkeit nicht bei den von Allerberger (AGIS) angenommen 0,23 %, sondern nochmal um 2/3 drunter.

ultschi1
1
0
Lesenswert?

Sie müssen die Altersgruppen differenzieren.

Bei über 85 habens eine Sterblichkeit von 25%.