Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Beerdigung von Prinz PhilipKann dieser Abschied wirklich die Wogen glätten?

Nach dem kontroversen Interview, das Harry und Meghan im US-Fernsehen gaben, herrscht Eiszeit. Der schmerzvolle Abschied von seinem Großvater Philip – am Samstag wird er in Windsor beigesetzt – könnte nun die Fronten aufweichen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Prinz Philip mit seinem Enkel Harry auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2014
Prinz Philip mit seinem Enkel Harry auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2014 © (c) AP (Lefteris Pitarakis)
 

Das Vereinigte Königreich, derzeit in achttägiger Staatstrauer, bereitet sich auf die Beisetzung des im 100. Lebensjahr verstorbenen Königsgemahls Prinz Philip am Samstag vor. Mit Spannung wurde erwartet, ob sein Enkel Harry samt Familie aus dem fernen Kalifornien, in das dieser 2020 ausgewandert war, anreisen würde. Mittlerweile ist klar: Der 36-Jährige, der seinen royalen Pflichten entsagte, ist bereits am Sonntagnachmittag am Londoner Flughafen Heathrow eingetroffen – allerdings ohne seine hochschwangere Frau Meghan (39) und das gemeinsame Kind Archie (1).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.