Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Eindringlinge im StrafraumZwei Meter Abstand im Supermarkt? Grau ist alle Theorie

© 
 

Ab heute also zwei Meter Abstand zu allen Kunden (und zum Verkaufspersonal) in jedem Supermarkt (und am Wochenmarkt): Beim Betreten des Gebäudes, beim Obst- und Gemüsemarktplatz (dort, man nach Feierabend eh fast alleine ist), beim Brot und Gebäck sowie an der Wurst- und Fleischtheke, natürlich auch zwischen all den Regalschluchten - in den weniger belebten Gängen und den anderen. Und ja, auch an der Kasse. Immer zwei Meter Abstand. Mindestens. Sonst setzt es Strafen, wie der Villacher Stadtpolizeikommandant Erich Londer sagt: Nach einer Ermahnung ein Organstrafmandat in der Höhe von 50 Euro - oder alternativ auch eine Anzeige. Selbstverständlich würden FFP2-Maskenpflicht und Abstandhalten kontrolliert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

kropfrob
0
0
Lesenswert?

Sehr geehrter Herr Sommersguter,

woher kommt Ihre Aussage: "In Bussen, Zügen, Straßenbahnen und U-Bahnen reicht bekanntlich das Tragen der FFP2-Maske, sobald aufgrund der Anzahl der Fahrgäste sowie beim Ein- und Aussteigen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann."?
Laut der oben verlinkten FAQ-Seite des Sozialministeriums gilt, dass in Massenverkehrsmitteln "ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten *und* eine FFP2-Maske zu tragen" ist.

wollanig
2
18
Lesenswert?

Es gibt auch Supermärkte,

bei denen die Kassen außen sind und die Kunden links und rechts davon innen, Schulter an Schulter, anstehen. Abstand nicht mal eine Babyelefantenrüsselspitze. Und wen interessiert es? Weder Kunden noch Geschäftsleitung....

Elli123
0
22
Lesenswert?

4. LOCKDOWN

Da wird's schwierig, wenn 3 Meter notwendig sind.

chbinter
4
39
Lesenswert?

Illusorisch!

Heute in einem Supermarkt im schönen Süden Kärntens ........ FFP2-Maske verwende ich schon seit Wochen zum Schutz meiner Familienangehörigen und auch meiner selbst. Personen kommen ohne MN-Schutz um eine Maske zu ergattern! Mir wird sie verwehrt mit der Begründung ich hätte ja ohnehin eine!!!!! Stimmt! Gekauft um € 4,99 je Stück. Im nächsten Laden keine Spur einer Gratismaske. Auch egal! Habe ja ohnehin genug auf Lager. Nur: Wozu diese großspurigen Ankündigungen??? Eine fragwürdige Aktion ......

tannenbaum
1
9
Lesenswert?

Genau

das selbe erlebte ich in der Weststeiermark. Am vernünftigsten wäre sowieso, wenn zu jedem Einkauf an der Kasse eine Maske hergegeben werden würde. Stattdessen sollten die Handelketten in Zeiten des Lockdowns auf Sonderaktionen wie 20% auf dieses und jenes oder 1 und 1 Gratis usw. verzichten. Da jede Kette irgendetwas anderes im Angebot hat, fühlen sich viele preisbewusste Konsumenten dazu veranlasst, mehrere Geschäfte abzuklappern, um ja alle Angebote nützen zu können.

waggef
10
43
Lesenswert?

Die solche Verordnungen erlassen,...

... sind Schwachköpfe u haben vom täglichen Leben keine Ahnung! Ich werde mich bemühen; aber wenn‘s nicht geht und ich deswegen ein Organmandat bekomme, werde ich nicht bezahlen und es auf eine Anzeige ankommen lassen. Und dann zu meinem Anwalt! Verordnungen, die sich NICHT UMSETZEN LASSEN, sind rechtswidrig!

d456263da085a2ad3d26fff390b91198
5
36
Lesenswert?

Devot und unbehelligt

Es hat ohnehin keinen Sinn zu versuchen auf sein Recht (was immer man darunter verstehen möge) zu pochen, da man in so einem Falle immer den Kürzeren zieht. Sollte ich von einem uniformierten Beamten darauf angesprochen werden, werde ich brav nicken (auch verbal) und einfach weitermachen. Ich versuche ohnehin schon mein Bestes, doch der Mindestabstand beim Einkaufen ist mehr als unrealistisch.
Ich weiß nicht, wer das beschlossen hat, aber es dürfte tatsächlich noch Menschen geben, welche die Aufgaben des Haushaltsbereiches an ihre Partner abwälzen; über die geschlechterspezifische Verteilung kann man nur spekulieren....

tannenbaum
2
31
Lesenswert?

Zwei Meter

Abstand ist in keinen Supermarkt einzuhalten. Es sei denn, man macht ein Einbahnsystem und lässt die Menschen nur hintereinander durch die Gänge gehen. Weit eher könnte mit einigermaßen vernünftigen Menschen die zwei Meter Regel in großen Baumärkten und in großen Einkaufszentren einzuhalten sein.

esoterl
6
23
Lesenswert?

Abstandsregelung

Es wäre wohl am Klügsten, nur jede 2. Kassa offen zu halten und auf der Mitnahme eines Einkaufswagerls zu bestehen!!
Was heute außerdem auffiel: von Gratismasken bei Merkur und beim Bipa keine Spur! Die Dame an der Kassa hatte eine Schachtel FFP2- Masken vor sich stehen, wusste aber nichts davon, dass sie diese gratis herausgeben sollte 🤦‍♀️!

Frank Rodler
6
21
Lesenswert?

Einkaufswagerl ist kontraproduktiv!

Die Mitnahme eines Einkaufwagerls ist total kontraproduktiv. Wie schaut es vor der Kühlvitrine aus? Es wird gegenüber abgestellt und die Leute drängen sich zur Wahre. Die geparkten Wagen verengen den Gang, der natürlich auch Gegenverkehr hat. 2m Abstand eine Illuson. Ich gehe lieber mit einer kleinen Kiste durch die Gänge und weiche flexibel den anderen Personen aus.

Landmarkt1
3
7
Lesenswert?

Einkaufswagerl

nehmen wertvollen Platz weg, anstatt Platz zu schaffen, weil sie selber ja auch Platz benötigen. Dort, wo jemand nur wenige Produkte kauft, auf jeden Fall kontraproduktiv und weltfremd.

hansi01
20
8
Lesenswert?

Und deswegen bist in diesen Markt gelaufen um eine Gratis Maske zu erhaschen

Und dann diese Enttäuschung. Keine Maske bekommen. Ist ja zu weinen

esoterl
0
12
Lesenswert?

Oh mein Gott

Ich hoffe, es sind nicht viele Menschen so wie du 🤔!

Sicherheitsfachkraft
1
20
Lesenswert?

Verzeihen Sie mir bitte meine Unwissenheit, aber ......

wenn ich in Ihrem Artikel "Statt Supermärkte und Diskonter ............. und mehr geöffneten Kassen zu verpflichten, wird die blanke Theorie in Verordnungen gegossen." lese, widerspricht sich meiner Meinung nach einiges!

Je mehr Kassen offen haben, sind zwischen den Schlangen der Kunden im Normalfall "nur" die paar Zentimeter der Absperrung an den Kassen?

Oder liege ich da komplett falsch`?