2G-Kontrollen im Handel Wo Kunden ein Stempel aufgedrückt wird und wer am Eingang kontrolliert

Im Handel muss ab heute der 2G-Nachweis kontrolliert werden. Wie? Vom Tagesstempel über Kontrollen am Eingang bis hin zum Vorzeigen an der Kasse ist es ein bunter Mix - auch in Kärnten und der Steiermark. Und es gibt auch Kritik.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ab 11. Jänner braucht man im Handel einen 2G-Nachweis - ausgenommen sind Lebensmittelhändler, Apotheken, Drogerien und Trafiken © APA/BARBARA GINDL
 

Ab 11. Jänner gilt in Verbindung mit der 2G-Regel im Handel auch eine Kontrollpflicht seitens der Geschäfte. Kontrolliert werden müssen die Kunden spätestens beim Bezahlen. Die entsprechende Verordnung dazu wurde gestern im Hauptausschuss des Nationalrates noch schnell beschlossen. Ausgenommen sind der Lebensmittelhandel, Drogerien, Apotheken und auch Trafiken. Damit der Handel offenhalten kann, nimmt die Branche die 2G-Kontrollen zur Kenntnis, heißt es seitens des Handelsverbandes. Die Umsetzung erfolgt mit zum Teil sehr unterschiedlichen Zugängen.

Kommentare (68)
ego cogito ergo sum
18
17
Lesenswert?

Gedanken...

Zu Beginn der Pandemie haben noch alle bei der "Stop Corona App"vom Roten Kreuz wegen dem Datenschutz aufgeschrien und heute laufen sie mit einer QR-App am Handy herum, die bereitwillig auf Verlangen gescannt wird! Niemanden stört es, dass beim Check eine Verbindung zu einem Server des Bundesministeriums aufgebaut wird!

Vor der Pandemie war es unverständlich, neue Technologien der Wissenschaft/Medizin direkt am Menschen anzuwenden, ohne diese vorher bei langjährigen Tierversuchen zu erproben. Heute halten fast alle bereitwillig ihren Arm hin und betrachten es als selbstverständlich, selbst der Versuchskandidat zu sein! Als Tierfreund freut mich das allerdings.

Vor der Pandemie lebten wir friedlich mit- oder nebeneinander. Jetzt leben wir in einer Zweiklassengesellschaft und gehen aufeinander los!

Was kommt als nächstes?

SagServus
4
12
Lesenswert?

Niemanden stört es, dass beim Check eine Verbindung zu einem Server des Bundesministeriums aufgebaut wird!

Sicher das du weißt wie der grüne Pass am Handy funktioniert?

menatwork
1
5
Lesenswert?

@SagServus: Ich weiß es und ich habe die Datenschutzinfo dazu gelesen

Momentan wird die Verbindung einmalig aufgebaut um den Zertifikatsspeicher zu aktualisieren. So weit, so gut.

Liest man sich allerdings die veröffentlichte Datenschutzerklärung und dort insbesondere den Punkt [4. Sorgfaltspflichten der Benutzerinnen und Benutzer]
beschleichen einen leise Zweifel, denn diese enthält gleich mehrere Schmankerl aus dem SchreibenWirHaltIrgendwasUmUnsAbzuputzen-Fundus.

Quelle: //gruenerpass.gv.at/app/datenschutz/

ego cogito ergo sum
7
6
Lesenswert?

Sicher das du weißt wie der grüne Pass am Handy funktioniert?

https://news.wko.at/news/wien/So-funktioniert-die-GreenCheck-App.html

Es wird eine Internetverbindung benötigt und beim stationären Hub muss die Seite greencheck.gv.at aufgerufen werden. Das Handy ist normalerweise auch immer mit dem Internet verbunden und somit auch die App!

Ich will in diesem Zusammenhang niemandem etwas unterstellen! Trotzdem wundert es mich, dass diese Tatsache jeder akzeptiert, ohne sie zu hinterfragen.

RonaldMessics
1
6
Lesenswert?

@ego cogito ergo sum

Zitat:
Ich will in diesem Zusammenhang niemandem etwas unterstellen! Trotzdem wundert es mich, dass diese Tatsache jeder akzeptiert, ohne sie zu hinterfragen.
>
Frage:
Muss man alles mit paranoiden Gedanken belegen? Wie ist es in Zukunft mit den Autos? Oder den Druckern? Dem Handy im Allgemeinen??
>
Natürlich will ich keinen digitalen Überwachungsstaat, aber die Frage ist, welche Institution muss gestärkt werden, um dies zu verhindern?
Der Rechtsstaat als solches, und die Welt der Medien, wobei ich mehr die Medienwelt der Fachlektüren meine, und nur beschränkt die Boulevardzeitungen. Und der investigative Journalismus.
>
Ich habe wenig Sorge in Österreich, daher poste ich auch mit meinem Namen, und nicht inkognito. Jeder, der hier anonym postet, ist für mich ein in seiner Meinungsäußerung feige, und trägt in sich die Angst, dass jemand etwas erfährt, dass mir Nachteile bringt. Schon allein dieses Faktum ist paranoide.

ego cogito ergo sum
3
1
Lesenswert?

@RonaldMessics

Darauf wollte ich in meinem Kommentar auch gar nicht raus!

Es geht mir darum aufzuzeigen, dass im Namen der Pandemie und der damit verbundenen Angstmacherei Dinge eingeführt werden, die wohl nur die Wenigsten davor akzeptiert hätten!

Paranoide Gedanken? Sagen wir misstrauisch, aber noch lange nicht krankhaft! Zumindest in meinem Fall!

RonaldMessics
0
1
Lesenswert?

@ego cogito ergo sum

In meinem Posting ist das Paranoide auch nicht als Krankheit gemeint, sondern eben mit der gedanklichen Annahme, ich werde überwacht. Die Hinterfragung ist dieser Versuch jemanden in diese paranoide Gedankenwelt hineinzubringen, zumindest jene, die fast nur Verschwörungstheorien vermuten.
Schon das Misstrauen gegenüber der Technik kann für viele der Beginn einer Überwachungsidee werden. Techniker können ihnen dies genauestens erklären.

Mein Graz
1
3
Lesenswert?

@ego cogito ergo sum

"Das Handy ist normalerweise auch immer mit dem Internet verbunden"

Deines vielleicht.
Meines nicht.
Hängt halt von den Einstellungen ab.

ego cogito ergo sum
3
3
Lesenswert?

@Mein Graz

NORMALERWEISE!

Mein Graz
2
3
Lesenswert?

@ego cogito ergo sum

Aus welchem Grund sollte ich "normalerweise" ständig mit dem Internet verbunden sein?

Für mich ist es "normal", dass ich NICHT ständig verbunden bin!

lieschenmueller
2
2
Lesenswert?

NICHT

Also bei "ständig" wäre mein Akku in sehr kurzen Abständen zum Aufladen.

Auch verstehe ich nicht, warum ich im Internet sein soll handymäßig, wenn es in der Handtasche liegt bzw. ich von dort nichts will.

Ich schreibe dies wieder meiner Ahnungslosigkeit zu oder dass ich den User komplett falsch verstehe ....

Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@lieschenmueller

Lieschen, ich glaub eher, dass das ein "Ding" zwischen dem "@ego cogito ergo sum" und mir ist.

Der User ist, wenn ich auf seine Postings antworte, (fast) immer - auf steirisch - eingschnappt und fühlt sich attackiert.

Also muss er mir irgendwas "um die Ohren hauen"...

Bei mir ist es halt so, dass ich oft gar nicht erreichbar sein WILL. Wer was von mir will, kann anrufen - die Signal- oder WhatsApp-Nachrichten lese ich nicht ständig, manchmal sogar nur ein Mal am Tag.
Und das funktioniert bestens!

owlet123
0
6
Lesenswert?

Wer die App am Handy nicht haben will

kann sich das Zertifikat ausdrucken und in papierform mitnehmen.

lieschenmueller
0
4
Lesenswert?

Laut Apotheke gilt gleichwertig:

App am Handy, das ausgedruckte Zertifikat, der Impfpass!

lieschenmueller
1
4
Lesenswert?

immer mit dem Internet verbunden?

Entschuldigung, dass ich mich als komplett Taulose einmische, aber weil ich es mir grade raufgeladen habe:

"So funktioniert die App
Laden Sie die App im iOS App Store oder Google Play Store herunter. Dann scannen Sie den QR-Code auf Ihrem Zertifikat oder fügen das PDF über das Teilen-Menü zu der App hinzu.

So haben Sie Ihr Zertifikat immer in der Hosentasche dabei, auch ohne Internetverbindung. Die Zertifikate sind nur lokal auf Ihrem Smartphone hinterlegt."

SagServus
5
2
Lesenswert?

...

Was ist genau der Unterschied zwischen Stempel und Bändchen?

Mein Graz
4
5
Lesenswert?

@SagServus

Die Leute wollen halt nicht "abgestempelt" werden...
😂

Und die Bändchen kennen sie aus den All-Inklusiv-Clubs.
🤣

lieschenmueller
0
4
Lesenswert?

Kennst Du den Film "Poppitz", mit Roland Düringer?

Die das Bändchen aus irgendeinem Grund verloren haben, irrten planlos, verkommen und halb verhungert vor dem Tor des All-Inklusiv-Clubs. :-)

Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@lieschenmueller

Nein, kenn ich nicht - muss ich mir glatt mal ansehen.

lieschenmueller
0
2
Lesenswert?

Gibt's eh auf Youtube,

falls Du mal Zeit dafür hast, eineinhalb lustige Stunden!

Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@lieschenmueller

Danke für den Tipp!

sakh2000
6
14
Lesenswert?

Typisch Österreicher,

machen aus jeder Mücke einen Elefanten. Andere Länder haben Kontrollen wesentlich schneller und ohne "Raunzen" durchgesetzt!

susa18
5
18
Lesenswert?

Komisch, dass diese Kontrollen in anderen Ländern schon lange funktionieren.

Warum geht das in Österreich nicht? Ach ja, wir sind halt schon peziell.

SagServus
2
11
Lesenswert?

...

Weil bei uns wohl zu viele Wirtschaftler was zu Reden haben, die auf den kurzfristigen Geldfluss schauen und nicht sehen wollen, was langfristig passiert.

Herbst 2021, Lockdown für Ungeimpfte: Aussage Handel: Sie werden sicher nicht kontrollieren, hätten keine Befugnis dazu und wo komm ma denn da hin was das wieder kostet und Aufwand ist.

Winter 2021 nach dem harten Lockdown für alle und weitreichenden finanziellen Einbußen für die Wirtschaft: Aussage Handel: Vielleicht wäre eine Überprüfung doch nicht so blöd und man trage das mit.

pianofisch
9
19
Lesenswert?

Einkaufserlebnis

Es ist ja nicht so, dass man zur bloßen Warenbeschaffung den stationären Handel braucht. Das geht im Internet leichter, sicherer und oft sogar günstiger. Womit der stationäre Handel und die Einkaufsstraßen punkten können, ist das Einkaufserlebnis.. Mit Beratung, Lächeln, Service, Stimmung..... Das kann Online nie bieten. Aber gerade mit diesem Erlebnis sieht es derzeit einfach duster aus. (Kontrollen, Nervosität, Masken.....).. Daher ist klar, wohin die Reise 2022 gehen wird.: Der stationäre Handel wird der große Verlierer sein.

ctsch
24
17
Lesenswert?

Nicht Diskriminierung

Ausgrenzung würde ich das nennen.

 
Kommentare 1-26 von 68