Erhöhter DruckMetaller-KV: Der ÖGB-Vorstand hat nun die Streikfreigabe erteilt

Metaller-KV: Kommt es bei der nächsten Verhandlungsrunde am 2. November zu keiner Einigung, hat die Gewerkschaft Kampfmaßnahmen angekündigt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ÖGB-Chef Wolfgang Katzian
ÖGB-Chef Wolfgang Katzian © (c) APA/BKA/ANDY WENZEL (ANDY WENZEL)
 

Während in zahlreichen Betrieben der Metallindustrie Betriebsversammlungen stattfinden, hat der ÖGB-Vorstand heute formell die Streikfreigabe für die Metaller einstimmig beschlossen. Dies teilte ÖGB-Chef Wolfgang Katzian auf Twitter mit. Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer hätten sich eine spürbare Erhöhung der Einkommen mehr als verdient. "Klatschen reicht nicht", so Katzian.

Bei den Kollektivvertrags-Verhandlungen liegen die Standpunkte der Sozialpartner weit auseinander. Kommt es bei der nächsten Verhandlungsrunde am 2. November zu keiner Einigung, hat die Gewerkschaft die Wiederaufnahme der Betriebsversammlungen und gewerkschaftliche Kampfmaßnahmen angekündigt.

Kommentare (6)
deCamps
19
8
Lesenswert?

Typisch österreichische Gewerkschaften.

.
Jetzt ist sicherlich der günstigste Moment (vor allem bei dieser Entwicklung betreffend Pandemie) auf den Staat und auf das Wirtschaftsgefüge Druck zu machen. Vor allem mit Streiks. Keine Frage natürlich kann immer um Lohnerhöhungen verhandeln. Nur dass man sich als Handlanger der SPÖ benutzen lässt, ist halt typisch österreichisch und letztklassig.

deCamps
17
8
Lesenswert?

Anscheinend dürfte das die Gewerkschaften nicht interessieren.

Mehr ist dazu nicht zu sagen. Wir sind mitten in der vierten Corona-Welle und haben noch nicht einmal eine der schwersten Wirtschaftskrisen der letzten Jahrzehnte überwunden.

SoundofThunder
4
7
Lesenswert?

🤔

Und wenn die Menschen durch die immensen Teuerungen immer weniger Geld zur Verfügung haben geht das auf die Kosten der Konjunktur. So würgt man auch die Konjunktur ab.Man kann halt nicht mehr Geld ausgeben als man verdient. Und die Wirtschaft hat sich schneller erholt als man es geglaubt hat. Soll die Regierung Preisbremsen einführen.

smithers
8
10
Lesenswert?

Tritt der Katzian auf dem Bild als ÖGB-Chef auf oder wieder als Austria Wien Chef?

mulbrich
8
5
Lesenswert?

Etwas...

...fehl am Platz die Ansage...

smithers
2
5
Lesenswert?

@mulbrich: Wieso genau?

Der Mann war ja bekanntlich bis vor gut drei Jahren Präsident des Fußballvereins FK Austria Wie.
Wenn er in den Vereinsfarben ins Stadion geht ist das ja absolut in Ordnung.

Als zahlendes Gewerkschaftsmitglied würde ich mir von ihm aber in der Rolle des Gewerkschaftsbosses ein neutraleres auftreten wünschen.