Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Masken-Krimi bei Hygiene AustriaWie sich die "Leiharbeiter" in Luft auflösen und was es mit dem Zoll auf sich hat

Alles in Ordnung mit der Verzollung der zugelieferten Masken aus China, sagt "Hygiene Austria"- Vorstand Tino Wieser. Er ärgert sich über die täglichen Leaks bei den ermittelnden Behörden, gegen die er sich kaum zur Wehr setzen kann.

Ständig mit neuen Vorwürfen über die Medien konfrontiert: "Hygiene Austria" - Geschäftsführer Tino Wieser
Ständig mit neuen Vorwürfen über die Medien konfrontiert: "Hygiene Austria" - Geschäftsführer Tino Wieser © APA/HANS PUNZ
 

Ein Verdacht nach dem anderen aus den Akten der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft findet seinen Weg in die Medien, ohne dass Tino Wieser, Geschäftsführer von Hygiene Austria, zuvor damit konfrontiert geworden wäre und eine Chance gehabt hätte, die Vorwürfe zu entkräften. Am späten Nachmittag des Dienstag war es der Zoll, der die Medien beschäftigte. Hat die Hygiene Austria Millionen Masken am Zoll vorbei aus China importiert? Die "Presse" schreibt, es sei unklar, in welchem anderen Land  - und ob überhaupt - die Masken verzollt wurden. Eine falsche Deklaration der Masken sei "denkbar".

Kommentare (20)
Kommentieren
GanzObjektivGesehen
6
9
Lesenswert?

Da sind sie wieder einmal alle versammelt.

Die Schuldigsprecher und Vorverurteiler, die Investigativglauber und Besserwisser.
Warum gibt es eigentlich Gerichte, die WKStA? Warum ermitteln diese? Wenn doch das Volk schon alle Antworten hat. Es würde reichen wenn sie die Kommentare in diesen Foren lesen würden. Mit den hier vermuteten Beweisen könnte man jeden Verdächtigen sofort einsperren. Das würde Zeit und Geld sparen.
Die Unschuldsvermutung könne wir auch gleich abschaffen, weil ohnehin jeder ein Verbrecher ist. Irgendeiner würde vermutlich „man lacht“ schreiben. Obwohl es nichts zu lachen gibt.....

Lodengrün
1
21
Lesenswert?

Ja die Frage kam auch auf

warum Herr Kurz bei der PK Akten der WKSTA hatte obwohl er gar nicht als Beschuldigter geführt wird.

DergeerderteSteirer
5
28
Lesenswert?

Ein Lügenbaron hoch drei, .................

da stinkt soviel empor das es zu lange brauchen würde um es detailiert zu beschreiben !!

@scionescio hat eh schon sehr viel und richtig in einem Kommentar beschrieben, dadurch erspar ich mir weitere Beispiele und auch Fakten !!

Pelikan22
16
5
Lesenswert?

Da bin ich aber neugierig, ...

woher sie die Knete haben, wenn es wegen Verleumdung zur Anzeige kommt.

stadtkater
3
37
Lesenswert?

Papperlapapp

Haben Sie, Herr Wieser, betrügerischer Weise chinesische Masken als in Österreich gefertigte Masken verkauft? Hat die Hygiene Austria die chinesischen Masken bezahlt und auch die österreichischen Zollgebühren? Haben Sie für das Umetikettieren Arbeitskräfte verwendet, für die nicht vollständig Sozialbeiträge bezahlt worden sind?

Darum geht es! Und sonst geht es um nichts!

voit60
6
25
Lesenswert?

Wieder ein Kriminalfall

Im Umfeld von.....

Landbomeranze
31
8
Lesenswert?

Ist ja nur deshalb ein Kriminalfall, sonst

würde das ganze mit einem Zweizeiler in den Printmedien abgetan und beim ORF in den Kurzmeldungen landen. Mir ist vollkommen wurscht woher die Masken kommen, wer sie erzeugt und wer sie importiert und als von woher kommend verkauft. Funktionieren müssen sie und der Preis muss annehmbar sein. Das ist das einzige worauf ich Wert lege!!!!!!!!!!

Brauchealles
0
0
Lesenswert?

Mir ist vollkommen wurscht

Hab Kernöl gekauft(Made in Styria) der Inhalt erwies sich wie gebrauchtes Motoröl aber egal.Es ist dunkel in der Farbe und es schmiert vorzüglich.

UHBP
3
5
Lesenswert?

@land...

Bin ganz bei dir. Mir sind Dinge, die von Kinderhänden in 12 Stundenschichten gefertigt werden auch lieber, wie von ordentlich bezahlten Arbeitern. Wie du schreibst: der Preis muss annehmbar sein. Das ist das einzige worauf ich Wert lege!

notokey
4
20
Lesenswert?

Anpatzen isteine Sache...

... die Not sich erklären zu müssen und zu rechtfertigen entsteht nur dadurch, jemandem den Grund gegeben zu haben, Anderes zu denken.

Wäre es so einfach, wäre Lenzing wohl nicht einfach ausgestiegen.

In zwei Jahren wissen wirs. ;o)

heku49
5
38
Lesenswert?

Liechtenstein......?

......war da nicht ein viel zu schöner Mann mit 500.000 Euro .....

scionescio
7
51
Lesenswert?

"Über Liechtenstein sei etwas anderes gelaufen, nämlich die Einbringung des Stammkapitals in die "Hygiene Austria" (jeweils 1.650.000 Euro von Palmers AG und Lenzing AG)."

Was hat die Einbringung von Stammkapital damit zu tun, dass die Rechnung für die China-Masken angeblich nach Liechtenstein gegangen ist?

Wenn mich ein Polizist frägt, warum ich zu schnell gefahren bin und ich ihm erkläre, dass mein Verbandskasten in Ordnung ist - würde ihm das als Antwort reichen?

Es ist in einem großen Land verzollt worden - warum sagt er nicht einfach, welches Land das war?

Er kann nicht sagen, wie viele Masken er aus China importiert hat und muss erst im Lager die Paletten zählen - da gibt es keine Bestellungen, Lieferscheine und Rechnungen (und obwohl es die anscheinend nicht gibt und er erst im Lager nachschauen muss, weiß er, dass die China Masken doppelt so teuer waren ...)?

Wenn er erst die China Masken als Spitzenabdeckung bestellt hat - wie kann er dann schon zuvor diese Masken zertifizieren haben lassen?

Wie man es dreht und wendet - ich persönlich sehe noch immer keinen Anhaltspunkt, um ihm auch nur ein Wort zu glauben!

Brauchealles
0
0
Lesenswert?

"Über Liechtenstein

dIe Ausflucht in Person.Münchhausen lässt grüssen.

Lodengrün
18
8
Lesenswert?

Lasst

ihn, er hat alles richtig gemacht.

satiricus
7
33
Lesenswert?

"Alles supersauber"

Wer's halt glaubt - ich nicht.
Wenn ein österreichisches Unternehmen Waren aus China importiert, müsste meiner Ansicht nach die Verzollung in Österreich durchgeführt werden und die Abgaben wären diesfalls an den österreichischen Fiskus zu entrichten.
Ist es tatsächlich möglich, Importe ganz einfach in einem x-beliebigen EU-Land vornehmen zu lassen?

Brauchealles
0
0
Lesenswert?

Wer's halt glaubt

Musste schon mehrmals bein Zoll vorsprechen und auch nachzahlen, wegen Postsendungen im Wert von unter € 50.-

ronny999
6
2
Lesenswert?

Bildung ist

halt durch nichts ersetzbar - man sollte halt EU Zollunion nicht nur lesen, falls man dem Lesen mächtig ist - man sollte es auch Wissen was es bedeutet bzw. dann halt googeln was dies bedeutet. Wie lange ist Österreich schon in der EU?

satiricus
0
3
Lesenswert?

@ ronny999: Wenn man schon über die Bildung anderer schreibt, dann ....

... sollte man selbst wenigstens die einfachste Rechtschreibung/Grammatik beherrschen:
"...falls man des Lesens mächtig ist...."
"...man sollte es auch wissen, was...."

Kaiserfisch
1
4
Lesenswert?

Zoll

Die Ware kann in jedes EU Land importiert werden.

maexchen85
4
37
Lesenswert?

möchte ergänzen, dass Konstrukte...

in Liechtenstein primär einer steuerschonenden Vorgehensweise dienlich sind, bzw. es immer schwierig ist die Eigentümerstruktur nachzuvollziehen. Oder ganz trivial ausgedrückt - Welche Gelder, kassieren welche Personen möglichst ohne Steuer im Hintergrund?