Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Waterloo Hygiene AustriaZwei Flaggschiffe der heimischen Wirtschaft auf Kollisionskurs

Die kurze Firmenehe ist heillos zerrüttet, dabei ginge es jetzt für Lenzing und Palmers darum, letzte Restbestände an Glaubwürdigkeit zu sichern.

© KK
 

Palmers und Lenzing sind nicht irgendwer in Österreich, weder als Glücksritter noch im Zusammenhang mit kriminellen Machenschaften bekannt. Mit dem Hygiene Austria-Joint Venture haben sich nun der große Faserhersteller und der bekannte Wäscheproduzent eine Blöße gegeben, die viele zuvor wohl kaum für vorstellbar gehalten hätten:  Auf 17 chinesische Masken, die "Hygiene Austria" mit dem Label "Made in Austria" vermarktete, sollen gerade einmal drei aus Österreich gekommen sein. Freilich weisen beide Unternehmen jegliche Betrugs- und Schwarzarbeitsvorwürfe weit von sich.

Kommentare (2)
Kommentieren
himmel17
2
14
Lesenswert?

帕爾默斯 (Palmers)

Palmers macht blickdicht, obwohl Dessous und Strümpfe eigentlich transparent sein müssten. Palmers ist auf dem "Palmenweg". Die "Familien-Manager" müssen weg.

himmel17
1
10
Lesenswert?

Lenz(ing) ...

... erlebt gerade seinen Herbst.