Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zugesperrt nach KonkursFitnessstudio pleite: Warum Kundinnen nichts zurückbekommen

Wegen Corona sperrte ein Fitnessstudio in Graz-St.Peter für immer zu: Kundinnen haben kaum Chancen, von Guthaben etwas zurückzubekommen, wie der Fall einer betroffenen Grazerin zeigt.

Die Coronakrise trifft Fitnessstudios in diesem Jahr schon zum zweiten Mal mit einem Lockdown (Symbolfoto) © Bojan - Fotolia
 

Das Fitnessstudio „Ladies Wellness and Fitness GmbH“ in Graz-St. Peter wurde zu einem Opfer der Pandemie. Nach dem ersten Lockdown hatte sich die Zahl der Kundinnen so stark reduziert, dass der Inhaber für sein Unternehmen keine Zukunft mehr sah. Am 30. September wurde das Konkursverfahren eröffnet, das Fitnessstudio tags darauf geschlossen – wie es aussieht, für immer. Zwei Besichtigungen potenzieller Käufer brachten keine Wende.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

goje
9
23
Lesenswert?

Das schlimmste ist, dass nicht Corona

Schuld hatte, sondern die Betreiber längst geplant hatte zu schließen. Trainerinnen wurden bereits lange im Vorfeld durch virtuelle Assistenten ersetzt usw. Das es überhaupt möglich ist, Insolvenz ohne jede Not anzumelden ist ein Schlag ins Gesicht für alle, wie eben auch die Kundinnen, welche jetzt durch die Finger schauen.

strohmei
12
23
Lesenswert?

Betreiber

Der Betreiber war doch selbst dafür verantwortlich, dass sich so viele Kundinnen abgemeldet haben.... Nur jammern wie arm man in der Krise ist hilft einem nicht weiter... Ist allen so ergangen, aber viele haben was gemacht und nicht nur gejammert...

DIBO
18
16
Lesenswert?

Unfassbar

Da fehlen mir die Worte. Hier geht es um 50 Euro. Ich bin sprachlos, es ist eh schon tragisch für den Betreiber!

erstdenkendannsprechen
8
8
Lesenswert?

und weil es "eh schon tragisch ist"

nehm ma gleich noch das geld von allen kunden mit.

DIBO
4
5
Lesenswert?

erstdenkendannsprechen

Natürlich kann man auch grenzenlos Egoistisch sein und nur an sich denken. Furchtbar so kleinkarierte, egoistische Menschen

tupper10
2
33
Lesenswert?

Was ist da "unfassbar?

Das ist die geltende Rechtslage. Es ist klar, dass nach Konkurseröffnung nichts mehr ausbezahlt werden darf, da dadurch die Konkursmasse zum Nachteil aller anderen Gläubiger geschmälert würde. Andernfalls könnte sich zB der Firmenchef noch schnell 100.000 Euro aus der Kasse nehmen und alle Gläubiger würden durch die Finger schauen. Gesetze machen schon Sinn.

DergeerderteSteirer
1
9
Lesenswert?

Völlig korrekter und richtig ausgedrückter Kommentar, ...............

da haben die Kunden dann eben das Nachsehen.
Ausser sie klagen zivilgerichtlich, was jedoch vom Erfolg her sehr sehr geringe Erfolgsquoten haben wird .

Carlo62
1
0
Lesenswert?

Und auf was soll geklagt werden?

?