Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

MarkteintrittAnadi-Bank will mit Krediten in Deutschland kräftig wachsen

Digitaler Roll-out in den kommenden Monaten. 2020 Abschluss mit schwarzer Null als Ziel. 25 bis 30 Mitarbeiter werden abgebaut.

Christian Kubitschek © KK
 

Unter dem neuen CEO Christian Kubitschek richtet die Anadi-Bank mit Sitz in Klagenfurt ihre Strategie neu aus. So soll das Kreditvolumen über digitale Absatzkanäle von derzeit 25 Millionen Euro bis 2023 auf 200 Millionen Euro bis 2023 kräftig wachsen. Das soll vor allem durch den Markteintritt in Deutschland, wo man mit Kreditprodukten noch in den nächsten Monaten starten will, gelingen. Kubitschek zur kleinen Zeitung: „Wir werden das digitale Geschäft nach Deutschland ausrollen, weil wir dort viel Potenzial sehen. Wir wollen uns wie ein Piranha kleine, attraktive Marktanteile schnappen.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren