Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LeiterplattenspezialistAT&S: Zartrote Zahlen bereiten keine Sorgen

Steirischer Leiterplattenhersteller sieht sich trotz Quartalsverlust bestens aufgestellt.

© APA/Peter Kolb
 

Erst Ende Juli sorgte AT&S für positive Schlagzeilen –ganz gegen den allgemeinen Corona-Krisenmodus. Hohe Investitionen am Stammsitz in Leoben, die Aussicht auf 200 neue Hightech-Jobs sind das ausgelobte Ziel bis 2023.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren