Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kommentar Die Pleite der ATB Spielberg: Schlimmes Ende, schiefe Optik

Das Aus der ATB-Produktion in Spielberg scheint gewiss, bei der Abwicklung spielt die öffentliche Hand eine entscheidende Rolle.

Die ATB in Spielberg
Die ATB in Spielberg © Raphael Ofner
 

Vorneweg: Jegliches Mitgefühl gilt den vom Produktions-Aus bei der ATB Betroffenen. In ohnehin mühsamen Zeiten trifft es nun Beschäftigte, die dem Unternehmen lange die Treue hielten und neben einigen Höhen auch viele Tiefen miterlebten. Die Hälfte der zur Kündigung vorangemeldeten Belegschaft ist über 50 Jahre alt und mehr als 70 Prozent sind seit mehr als zehn Jahren im Betrieb.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Hildegard11
0
5
Lesenswert?

Offensichtlich verramschen...

...Manager mit Vorliebe und viel Provision die Fabriken. Der Rest ist Ihnen egal.

melahide
0
8
Lesenswert?

Wenn

man einen chinesischen Investor gehört ist es diesem egal wie lange man im Betrieb ist. Dem stören langjährige Mitarbeiter eher weil teurer. Und wenn der sagt „Abzug“ dann ist aus.

Ob wir so eine Wirtschaftswelt wirklich wollen?