AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Keine MehrbelastungÜber die neue Nova freuen sich Autohandel und Autokäufer

Der Nationalrat beschloss am Donnerstag auch Änderungen bei der Normverbrauchsabgabe und der motorbezogenen Versicherungssteuer und verhinderte damit eine starke Verteuerung von Neuwagenkäufen.

FILES-GERMANY-AUTOMOBILE-ENVIRONMENT-POLLUTION-VOLKSWAGEN
© APA/AFP/DPA/PATRICK PLEUL
 

Im Nationalrat wurde am Donnerstag die Steuerreform beschlossen. Darin enthalten: Die Ökologisierung der motorbezogenen Versicherungssteuer und der Normverbrauchsabgabe (NoVA). Damit ist die massive NoVA-Mehrbelastung durch die Umstellung des Messverfahrens auf WLTP ohne Anpassung der Berechnungsformel vom Tisch. Erfreut darüber zeigen sich die Automobilimporteure und der ÖAMTC, der auch die beschlossene Refundierung der NoVA für Menschen mit Behinderung begrüßt.

Massive Verteuerung verhindert

"Damit konnte noch rechtzeitig verhindert werden, dass sich Fahrzeuge ab 1. Jänner 2020 massiv verteuern“, erklärt Günther Kerle, Sprecher der österreichischen Automobilimporteure.

Was ist WLTP

Beim WLTP (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) handelt es sich um einen Abgastest, mit dem der offizielle Verbrauch, die Reichweite und der Schadstoff-Ausstoß von Autos ermittelt werden. Das Testprotokoll ist deutlich strenger als der für seine zahlreichen Schlupflöcher bekannte Vorgänger und sorgt dafür, dass bei den Autoherstellern die Prüfstände zum Nadelöhr werden. Bereits seit Herbst 2017 müssen Autobauer sämtliche neue Fahrzeugtypen nach WLTP zertifizieren - seit September 2018 müssen alle in der EU verkauften Neuwagen mit WLTP getestet worden sein.

Handlungsbedarf besteht aus Sicht von ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexperte Martin Grasslober nun aber, damit die Kunden auf die Ökologisierung der beiden Steuern auch reagieren können: "Damit der gewünschte Lenkungseffekt eintritt, muss der steuerliche Vorteil effizienterer Fahrzeuge transparent in den Verkaufsunterlagen dargestellt werden – und zwar in Euro-Beträgen."

Zur Erklärung: Derzeit wird die NoVA meist nur als Prozentangabe ausgewiesen, die motorbezogene Versicherungssteuer wiederum wird von vielen Konsumenten nur als Teil der laufend fälligen Versicherungsprämie wahrgenommen. "Aus Konsumentensicht und nicht zuletzt auch für die Umwelt ist es daher wichtig, dass man schon vor dem Autokauf weiß, wie viel man an Steuern zahlen wird", sagt Grasslober.

Sachbezugsregelung

Wichtig ist nun aus Sicht der Autoimporteure, "parallel dazu auch die Sachbezugsregelung so rasch wie möglich an das neue Messverfahren anzupassen“, fordert Kerle. Denn die Problematik sei in diesem Fall dieselbe: Auch hier würden die offiziellen Verbrauchswerte, die durch das neue Messverfahren am Papier höher ausfallen, als Basis zur Berechnung des zu leistenden Sachbezuges herangezogen. „Rechtssicherheit über ein stabiles Preisniveau ist sowohl für die österreichische Automobilwirtschaft als auch für die Autofahrerinnen und Autofahrer wesentlich“, so Kerle.

Kommentare (5)

Kommentieren
gRADsFan
14
7
Lesenswert?

Was für ein Schwachsinn

rauf mit der NoVA - kein Mensch braucht Panzerfahrzeuge - nur unnötiger Luxus und Status-Wahn - die gehören massivst besteuert

Antworten
fwf
0
1
Lesenswert?

Mehr geht nicht

Wie viel denn noch ? Ist doch genug, wenn manche beim Autokauf 40% vom Preis dem Staat spenden und dann noch für die Anmeldung und motorbezogene Versicherungssteuer extra bezahlen.
Vielleicht eine Idee für gRadsFan: Einkommen der Staatbürger verstaatlichen und staatliche Unterhalstkosten ausbezahlen. Mit der Idee für 1.700 Mindesteinkommen steuerfrei sind wir eh schon auf dem richtigen Weg. Honegger schau oba !

Antworten
scaramango
2
7
Lesenswert?

Neid zählt zu den Todsünden.....

Bitte kurz mal überlegen, was Mann/Frau postet - Niemand ist ein Verbrecher, wenn er einen SUV fährt und die gibt es übrigens auch schon zB von KIA oder Opel ab € 17.000,- !

Antworten
scaramango
2
3
Lesenswert?

Neid zählt zu den Todsünden.....

Bitte kurz mal überlegen, was Mann/Frau postet - Niemand ist ein Verbrecher, wenn er einen SUV fährt und die gibt es übrigens auch schon zB von KIA oder Opel ab € 17.000,- !

Antworten
tannenbaum
0
3
Lesenswert?

Die

NoVA wurde von der gescheiterten Kurz-Regierung für viele Modelle wegen Umstellung des Messverfahrens massiv angehoben! Wollte sie tatsächlich noch einmal erhöhen?

Antworten