Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

PreisverleihungDas sind die süd- und weststeirischen Köpfe des Jahres 2019

Im Zuge eines Galaabends wurden am Donnerstagabend im Styria Media Center in Graz die süd- und weststeirischen "Köpfe des Jahres" 2019 gekürt.

Das sind die süd- und weststeirischen Sieger der Köpfe-Gala 2019 © Jürgen Fuchs
 

Wer sind die süd- und weststeirischen "Köpfe des Jahres"? Über den Dächern von Graz lag am Donnerstagabend die Spannung förmlich in der Luft, als diese Frage nach und nach beantwortet wurde. Bereits einige Minuten bevor Moderator Mathias Pascottini die Gala eröffnete, fieberten die insgesamt 35 Nominierten der Entscheidung entgegen. Unterstützt von ihren Wegbegleitern und in Anwesenheit von zahlreichen Ehrengästen wie AK-Direktor Wolfgang Bartosch, dem steirischen AK-Präsident Josef Pesserl sowie Landesrätin Juliane Bogner-Strauß und Landtagsabgeordnete Bernadette Kerschler stand auch das Netzwerken im Mittelpunkt.

 

Die Gewinner der Köpfe-Wahl 2019 sind Sarah-Denise Fink (Newcomer), Peter Stelzl (Kultur), Franz und Bernhard Schriebl (Wirtschaft), Gertrud Eiletz (Soziales Gewissen), Die Jungen Südsteirer (Entertainement), Claudia Müller (Schwimmerin) sowie Anneliese Freiheim und Karin Haller (Gastgeber). Den Sonderpreis für sein Lebenswerk bekam Tormannlegende Gernot Fraydl, der auch erfolgreicher Geschäftsführer des Moorbads Schwanberg ist.

 

Bei kulinarischen Häppchen, erfrischenden Getränken und gedämpfter Musik machten sie es sich im 14. Stock des Styria Media Centers gemütlich, ehe das Geheimnis nach und gelüftet wurde. Denn in schon bewährter Art und Weise wusste keiner der Beteiligten, wer die bereits im November gestartete Publikumswahl der Kleinen Zeitung letztlich für sich entschieden hatte.

Den Anfang machten standesgemäß aber die beiden Hausherren, Kleine-Geschäftsführer Thomas Spann und Chefredakteur Hubert Patterer. Für das Duo hat sich die Köpfe-Wahl in den vergangenen Jahren zu einem echten Fixpunkt innerhalb der Kleinen Zeitung entwickelt, wie Spann erklärte: "In unserer Arbeit müssen wir oft den Finger in die Wunde legen. Umso schöner ist ein Abend wie heute mit lauter Good News". Spann bezeichnete die Gala als "ein Hochamt der Kleinen Zeitung." Und auch Patterer betonte die Bedeutund der Regionalität in der Kleinen Zeitung. "Wir wissen, dass die Regionalberichterstattung für viele Leser das Eingangstor für die Zeitung ist." Die Kleine Zeitung stehe für Heimat, ohne ein Heimatblatt zu sein.

Partystimmung im Skyroom

Die ausgezeichneten "Jungen Südsteirer" ließen es sich natürlich nicht nehmen, die Besucher auch gleich von ihrem Können zu überzeugen. "Klatschen erlaubt und ausdrücklich erwünscht", forderten die Musiker das Publikum zum Mitmachen auf. So kam Polka-Stimmung auf im Skyroom - Juchaza inklusive!

Ebenfalls unter die Gäste mischten sich Autorin Claudia Rossbacher und  Erwin Movia, Gestütsmeister von Piber, der erst vergangenes Wochenende bei der Geburt des ersten Lipizzanerfohlens 2020 zugegen war. Auch Landessportkoordinator Didi Peißl tauschte die Turnhalle ausnahmsweise mit dem Skyroom. Die Daumen drückten auch Bürgermeister Jochen Bocksruker (Stadtgemeinde Bärnbach) und Stadtrat Andreas Albrecher die Daumen, aus Mooskirchen Ortschef Engelbert Huber. Auch Bernd Osprian feierte mit den „Köpfen des Jahres“. Die Voitsberger Wirtschaftskammer war durch Peter Sükar und Gerhard Streit vertreten. Tourimusobmann Adi Kern (Lipizannerheimat) freute sich auch mit den Prämierten.

Unter den Gästen waren ebenfalls Autorin Claudia Rossbacher, Therme-Köflach-Geschäftsführer Günter Riedenbauer, Gerhard Koch und Thomas Weber vom ORF, Christian Ulrich von der Volksbank Süd- und Weststeiermark und Reinhard Puffing vom Institut für Vereisungswissenschaften der Luftfahrt. Bürgermeister Gerhard Rohrer aus St. Veit in der Südsteiermark lauschte den Laudatoren genauso wie Franz Hierzer (Bürgermeister Gabersdorf) und Andrea Kager-Schwar, Direktorin Schloss Seggau. Und auch Vertreter der weststeirischen Schulen waren anwesend: Günter Schweigler von der HTBLA Kaindorf, Andrea Reschinger, Direktorin der HLW Deutschlandsberg und Elke Herler von der HAK Deutschlandsberg.

Die Sieger der Vorjahre

Mittlerweile zum vierten Mal wurden von den Lesern der Kleinen Zeitung die Köpfe des Jahres gekürt. Die Sieger der vergangenen Jahre sehen sie hier:

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren