Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ImmobiliendealsWarum sich bei Dietrich Mateschitz niemand vor einem Ausverkauf fürchtet

Der steirische Milliardär kauft und kauft und baut und baut, vor allem rund um seinen Spielplatz Spielberg. Anders als in anderen Regionen kommt hier keine Kritik auf.

Dietrich Mateschitz hat in alleine im Bezirk Murtal 3200 Hektar Grund gekauft
Dietrich Mateschitz hat allein im Bezirk Murtal 3200 Hektar Grund gekauft © APA/Erwin Scheriau
 

Jetzt hat er es schon wieder getan. Die ganze Therme Fohnsdorf gekauft und wie meistens auch einen Haufen Grund dazu. 20 Hektar, in diesem Fall. „Ausverkauf!“, hieße es woanders vielleicht, zum Beispiel in der Südsteiermark. Das fürchtet dort so mancher wegen der vielen Reichen, die in schicke Chaletdörfer und wunderbare Weingüter investieren. Er ist dort auch dabei, aber nur am Rande, mit zwei Kleinigkeiten – für seine Verhältnisse zumindest.

Kommentare (39)
Kommentieren
Ludwig14
10
2
Lesenswert?

Spielwiese

Wenn Spielberg und Umgebung eine "Spielwiese" sind, welche Rolle spielen dann die Bewohner dieser Region? Legofiguren, die man nach Lust und Laune als Spielzeug benutzt oder in die Ecke schmeisst? Die diverse "Spiele" über sich ergehen lassen müssen, weil Geld die Welt regiert? Das könnte vielleicht auch eine von mehreren Antworten auf die Frage sein, warum sich (anscheinend) niemand vor diesem Ausverkauf fürchtet.

Peterkarl Moscher
1
5
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Der Neid ist der Klassiker, man sollte überlegen was der Mann mit seinem
Privatgeld für Region und die Steiermark geleistet hat und nachhaltig
aufgestellt hat. Zusätzliche Arbeitsplätze, Aufträge an Firmen und Zulieferer
das hätten die Neider nie erreicht bzw. zusammengebracht. Danke sagen
wäre die bessere Idee gewesen.

MoritzderKater
2
10
Lesenswert?

Es gibt auch noch ,......

....... eine positive Betrachtungsweise, aber danach ist Ihnen gerade nicht - oder?
Herr Mateschitz hat zum Beispiel vielen Bewohnern im Murtal, die Renovierung ihrer Einfamilienhäuser ermöglicht - ohne großes Aufsehen, ohne Geldforderungen in den Raum zu stellen. Einfach nur so !!!

Warum kann man einen Mäzen nicht als solchen dulden , nur weil die übrige Welt geldgierig, egoistisch und voller Neid ist?

iMissionar
0
13
Lesenswert?

Interessant recherchiert

Macht Spaß und Freude solche gut recherchierten Artikel zu lesen. Man merkt, dass hier mit Josef Fröhlich ein Profi werkt. Bitte mehr davon!

Ragnar Lodbrok
3
7
Lesenswert?

Dann wollen wir hoffen, daß Mateschitz

noch ganz lange lebt - bzw alles rechtzeitig regelt. Sonst könnte es ein ganz böses Erwachen für das Murtal geben.

AIRAM123
8
10
Lesenswert?

Da glänzt der Heiligenschein

...

AIRAM123
16
7
Lesenswert?

Wenn der mal stirbt ist da der Teufel los

... soweit denkt ja niemand

hbratschi
7
8
Lesenswert?

genau,...

...und die welt wird auch einmal untergehen. aber soweit denkt ja niemand. außer dir natürlich, airam...😉😁

AIRAM123
5
5
Lesenswert?

Ich wünsche Herrn Mateschitz

...ein langes Leben... und dem Murtal in Folge viel Spaß
mit dem Hongkong und Thailand Konsortium...

carpe diem
9
9
Lesenswert?

Lesen Sie das letzte "Dossier" über DM und Red Bull

Nachdem das Heft erscheinen durfte und RB nicht geklagt hat, werden diese Geschichten wohl gut recherchiert sein. Sympathisch ist da gar nichts. Allerhöchstens wohl eher gönnerhaft. Und wer den Wescheider als Intendanten hat, verfolgt eine Linie, der man nicht folgen sollte.

Reipsi
7
26
Lesenswert?

Samma froh das

wir ihn haben, es hat noch keiner soviel für die Region getan . Neider unerwünscht .

JohannK
5
23
Lesenswert?

die regionen, in denen

Mateschitz kauft und investiert können ihm nicht genug danken. und vor einem ausverkauf braucht sich da im moment sicher niemand fürchten.

helmutmayr
3
27
Lesenswert?

Es fürchtet sich

Keiner da die meisten oder einige Projekte wirtschaftlich nicht rentabel sein können und es wohl Liebhaberei des Herrn Marteschitz ist und er der Region was geben will.

SagServus
6
48
Lesenswert?

Sie nehmen auch wahr, dass der bald 77-Jährige den knapp 400 Mitarbeitern seines Projektes Spielberg keinen Lohnverzicht zumutet, Lockdown hin oder her. Das Gastroteam arbeitete nicht voll, bekam aber immer voll bezahlt.

Finde ich interessant, dass er auf der einen Seite diese soziale Ader an den Tag legt und in der jetzigen schweren Situation die Leute unterstützt.

Und auf der anderen Seite aber gleich damit droht Servus TV wieder einzustellen weil die Angestellten es wagen den ihnen gesetzlich vorgeschriebenen Betriebsrat zu wählen.

Nichts desto trotz ziehe ich vor Matheschitz den immaginären Hut für seine Konzepte die er hier immer wieder erfolgreich umsetzt und nicht wie ein paar Heuschrecken versucht damit nur schnelle Gewinn zu machen und die Projekte wieder so schnell wie möglich mit Gewinn zu verkaufen (nach der Devise und hinter mir die Sintflut).

selbstdenkerX
4
43
Lesenswert?

@SagServus: Vielleicht möchte Herr Mateschitz nicht solche Dinge erleben,

die ein Betriebsrat bei ATB Spielberg oder kürzlich bei MAN in Steyr "vollbracht" hat ...

SagServus
11
12
Lesenswert?

...

Was dahingegehend irrelevant ist, da der Betriebsrat gesetzlich vorgeschrieben ist wenn das Unternehmen eine gewisse Anzahl an Mitarbeitern hat.

Wir reden in diesem Fall also davon, dass Herr Matheschitz hier die Rechte der Arbeitnehmer erfolgreich beschnitten hat.

Balrog206
1
8
Lesenswert?

Und

Die armen An müssen od würden für Servus noch arbeiten wenn es ihnen dort nicht gefällt ? Vielleicht einen freigestellten BR auch noch !

zweigerl
23
17
Lesenswert?

Das geringere Übel

Wie wär's mit dem Kauf und der Sanierung der ordinären Speckgürtelhabitate und Containershop-Straßen? Die Mattheschitzsche Aufkaufwut wäre beängstigend, müsste man seine Investments nicht als das weitaus geringere Übel sehen. Besser, Dieter M. kauft alles auf als die Chinesen. Die Fohnsdorfer Therme hat ja diesen pseudoexotischen "Asia"-Touch, der eher abstoßend wirkt. Zwing China raus und DM rein!

Murtal1977
0
3
Lesenswert?

Asia Touch?

Null Recherche.... Das "Asia Spa" steht in Leoben und hat nichts mit der Fohnsdorfer Therme zu tun

strohscw
5
49
Lesenswert?

Warum sich niemand fürchtet,

weil es unverantwortlich wäre aus Neid heraus inländische Investoren zu verhindern. Noch dazu da wir, glaube ich, wissen, dass Herr Mateschitz´ s Investitionen für jeden Ort eine Bereicherung auf höchstem Niveau darstellen würden.

SoundofThunder
5
63
Lesenswert?

🤔

Für die Region ist er ein Segen. Die Region verdankt ihm viel. Seine Arbeiter sind für ihn keine unselbständige Wertlose die mehr verdienen als ihnen zusteht.Und alles was er angreift wird zu Gold. Und die Immobilienpreise werden irgendwann auch mal steigen,das ist aber überall so wo investiert wird. Er braucht im Gegensatz zum Benko keine Hilfe einer Partei.

ritus
3
34
Lesenswert?

Wollen wir hoffen, dass...

...DM die Richtlinien für eine verantwortungsvolle Fortführung seiner Unternehmen nach seinem - hoffentlich späten - Ableben festgelegt hat. Wenn er das schafft, ist mir nicht bange um seine Investments und die Region. Was mir an seinem ganzen Konzept gefällt, ist, dass er die Riesengewinne, die er aus einem materiell wertlosen Produkt erzielt, reale Werte schafft, die noch dazu Menschen in der Region zugute kommen.
Aber ehrlich, garantieren kann das niemand. Die Entscheidungen treffen dann andere Menschen, mit anderer Charakterprägung.
Also auszuschließen ist das Szenario, das AndiK befürchtet, auf längere Sicht nicht, es ist nur sehr pessimistisch gedacht, was jetzt nicht notwendig ist.
Der Wegscheider ist der Grund, warum Servus TV noch senden darf. Seine Einstellung lässt tief blicken in die Einstellung von DM. Wenn der die eklige Polemik von Wegscheider nicht gutheißen würde, wär der Sender schon wieder stumm. Das soll aber DM´s Wirken nicht schmälern. Neidig bin ich niemand was, wenn´s nicht gestohlen oder ergaunert ist.

wiesengasse10
12
84
Lesenswert?

Allen Vorpostern gebe ich in Ihrem Lob für Hrn. Mateschitz wahrlich recht !!

Auch ich empfinde es genauso. Seit einiger Zeit hat das aber auch einen Kratzer abbekommen, und keinen kleinen: Das tolle ServusTV - herausragende Sportsendungen und Natur- und Heimatdokus" "quält" mich in der Person des Chefredakteurs Wegscheider ! Unfassbar wie sehr - und vor allem destruktiv - er sich zum großen Thema Corona positioniert. Ich erwarte mir von einem TV-Sender, möglichst neutrale Berichterstattung, auch wenn eine "LInie" eines Senders, egal ob in eine oder andere Richtung erkennbar ist, kann ja auch sein. Aber was gar nicht geht ist "hetzen" und das tut Wegscheider. Didi ist dir das recht so ???? Echt ?? Muss wohl so sein.....

Wiener58
17
11
Lesenswert?

@wiesengasse10

verstehen sie unter "neutrale Berichterstattung" die ORF Nachrichtensendungen? Dann müssen sie die 10 Minuten "Wegscheider" pro Woche natürlich als Hetze empfinden.

hbratschi
13
56
Lesenswert?

das, wiesengasse, seh ich ähnlich,...

...denn den wegscheider empfinde ich auch als störenden "rechten" wermutstropfen im ansonsten tollen servus tv...

hbratschi
7
79
Lesenswert?

die "reichen"...

...haben immer gekauft. beim matechitz ist für mich der unterschied der, dass er auch andere daran teilhaben lässt. keinen zaun um sein eigentum baut sondern auch uns "kleinen" was bietet. und, ich kann mich täuschen, aber ich hab auch das gefühl, dass er ein nicht abgehobener "mensch", ein steirer😉, geblieben ist. ein gefühl, das ich zb beim stübler gut käufer (benko) vermisse...

 
Kommentare 1-26 von 39