Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Anfrage an Ministerium"Lärm macht krank": Breite Protestwelle gegen vermehrte Eurofighter-Flüge

Bürgermeister der Region, die SPÖ und KPÖ machen gegen vermehrte Flugbewegung im Aichfeld nach Auslaufen der Saab 105 mobil. Sie kritisieren unter anderem fehlende Informationen.

Knittelfelds Bürgermeister Harald Bergmann: "Will nicht mit Gehörschutz im Garten sitzen müssen" © privat
 

Die gesamte österreichische Luftraumüberwachung wird künftig vom Eurofighter getragen - diese Nachricht der Kleinen Zeitung sorgt seit Tagen für Diskussionsstoff im Aichfeld. Angeheizt wird die Debatte durch die seit 25. Mai stattfindenden Überschall-Trainings, die für Aufregung bei der Bevölkerung sorgen. Wie berichtet gibt es wohl keinen Nachfolger für die auslaufenden Saab 105, kompensiert wird der Ausfall mit den in Zeltweg stationierten Eurofightern. Das bringt nicht nur höhere Kosten für das Bundesheer mit sich, die Region muss sich auch auf vermehrte Flugbewegung auch am Wochenende einstellen. "Wir wurden darüber nicht im Ansatz informiert", ärgert sich Knittelfelds Bürgermeister Harald Bergmann (SPÖ). Im heutigen Gemeinderat bringt er einen Dringlichkeitsantrag ein, sich eindeutig gegen vermehrten Flugverkehr durch Eurofighter zu positionieren. "Lärm macht krank, vor allem an den Wochenenden ist regelmäßiger Flugbetrieb nicht zumutbar." Bergmann kritisiert auch die hohen Kosten, die für jeden Flug anfallen.

Kommentare (17)

Kommentieren
pescador
4
1
Lesenswert?

Luftraumüberwachung

Was genau wird da überwacht?

jg4186
3
2
Lesenswert?

Schon berechtigt

Die Frage ist schon berechtigt: Natürlich, der Luftraum über Österreich wird überwacht. Macht man aber auch per Technik, sehr gut und exakt.
Wozu dann Abfangjäger?
Die sollen Flieger überprüfen, die unerlaubt, unbekannt in unseren Luftraum eingedrungen sind.
Nur: Bis unsere Flieger dort sind, sind diese unbekannten Gäste schon wieder weg. Wozu also das Ganze?

fon2024
1
5
Lesenswert?

andaman

pescador bitte zuerst informieren , was Überwacht wird dann schreiben wäre gut.

pescador
2
1
Lesenswert?

.

Ich wollte mich ja gerade informieren.

Patriot
10
4
Lesenswert?

Es ist sensationell, was sich die Menschen im Aichfeld in puncto Lärm gefallen lassen!

Das Aichfeld ist zur Lärmhölle Österreichs verkommen. Wir brauchen angeblich den Red Bull Ring, weil sonst verhungern die Gastwirte und Beherberger in der Region und wir brauchen die Abfangjäger (und die anscheinend nur in Zeltweg), weil es sonst 900 Arbeitslose mehr gibt (Es sollte einmal ernsthaft hinterfragt werden, wie viele Personen tatsächlich mit den Eurofightern jobmäßig zu tun haben!).
Mit solchen fake news werden die lärmgeplagten Aichfelder/innen von der Politik erfolgreich ruhiggestellt.
Und sie lassen es sich tatsächlich einreden und über sich ergehen!
Sensationell!

cendrole
2
4
Lesenswert?

„Lärmgeplagte Aichfelder“ 😂

Wohl noch nie hier gewesen???

a4711
3
8
Lesenswert?

„Lärm macht krank“

Anscheinend haben sie am vorigen Wochenende Ihren Gehörschutz immer getragen?
Ansonsten hätten Sie den „ Dauerlärm“ ( 9h bis 17h ) der vom Red- Bull- Ring zu hören war wahrgenommen!
Bedenklich finde ich es, wenn man diesen auch noch in St. Margarethen ,Kobenz, ja sogar in der Rachau noch hören konnte.
Ach ja habe ganz vergessen der ist ja „ für die ganze Region lebenswichtig“ und die Abfangjäger (Luftraum Überwachung) braucht eh keiner geht auch mit Elektro-Drohnen.
Und außerdem macht „Dauerlärm“ anscheinend eh nicht krank.
Da ist auch Wurscht wenn am Fliegerhorst Hinterstoisser der größte noch verbliebene Arbeitgeber im oberen Murtal ist, mit 900 Bediensteten, bedroht ist!
Populismus is angesagt..gel…

jg4186
8
8
Lesenswert?

Teure Belastung

Dass offensichtlich Zeltweg der einzige Flughafen für die Abfangjäger ist, stellt wirkliche eine große Belastung für die Region dar. Wozu überhaupt Abfangjäger? Gegen wen? Das Heer sollte mit den Bewohnern im Murtal offener und freundlicher umgehen, mehr Rücksicht nehmen, die Stimmung ist sehr gespalten.
Das Problem Arbeitsplätze ist schwieriger. Damit kann man jede Diskussion mundtot machen. "Wir schaffen Arbeitsplätze, wir betonieren jede Wiese!" - das kann es doch wohl nicht sein. Was kosten uns die Abfangjäger, wie viele Menschen leben in der Region davon bzw. wie viel kostet uns jeder Arbeitsplatz beim Heer in der Werft? Könnte man mit dem Steuergeld nicht Sinnvolleres, Friedlicheres machen?

Hildegard11
0
3
Lesenswert?

Blödes

Gesudere

mosaik53
2
7
Lesenswert?

Ja Herr Bürgermeister

vor der Wahl so, nach der Wahl anders. Typisch Politiker!
Aber ich lass mich gerne vom Gegenteil überzeugen.
Sicher hängen da viele Arbeitsplätze dran, das ist unbestritten.
Aber der Lärm ist enorm, das ist auch unbestritten.
Ich möchte am Wochenende meine Ruhe haben und da bin ich sicher nicht allein.

cendrole
11
11
Lesenswert?

Wann kommt ...

... die Protestwelle gegen Gewitter? Jeder Donner ist um ein Vielfaches lauter als so ein vergleichsweise harmloser Überschallknall vielleicht ein paar Mal im Monat. Leute, habt ihr keine anderen Sorgen???

mosaik53
7
5
Lesenswert?

Blöder Kommendar

Haben Sie keine anderen Sorgen? Wohnen Sie hier?

fon2024
2
4
Lesenswert?

andaman

mosaik53 ich weiss ja nicht wo sie wohnen wahrscheinlich wo kein Flieger fliegt soviel zu ihren Kommendar.

cendrole
4
17
Lesenswert?

Ja! Mitten im „Lärmgebiet“😊

Und ich fühle mich sehr wohl hier. Die künstliche Aufregung um die paar Flugzeuge finde ich beinahe schon peinlich. Vielleicht sehe ich das anders, weil ich früher schon an Orten gelebt habe, wo es wirklich laut war und daher weiß, was wirklich Lärmbelastung ist
Bevor die nächste Frage kommt: Ich bin weder schwerhörig noch stehe ich irgendeiner Partei nahe...
Je besser es uns geht, desto mehr regen wir uns offenbar über Kleinigkeiten auf. Wie die Prinzessin auf der Erbse 😂

Woeli
7
10
Lesenswert?

Getreu nach dem Florianiprinzip- in Linz sollen's fliegen, aber bei uns nicht

Dann sollten die Politiker/innen endlich mal Eier haben und das Bundesheer mit den nötigen Material ausstatten !!!!

eisenwillibald
12
15
Lesenswert?

Arbeitsplätze

Sind euch die Arbeitsplätze nichts wert in der Region, hört auf mit dem Wahlgeplänkel😢😢

Memisa
10
12
Lesenswert?

Umkehrschluss!

Man kann es auch umdrehen,jedes Mal wenn man etwas über die Eurofighter oder den damit verbundenen Lärm bzw die hohen Kosten und die Umweltbelastung erwähnt, gibt's sofort die Einwände aber die Arbeitsplätze....! Natürlich sind diese wichtig,aber es muss auch eine faire Aufteilung der Flugstunden geben,doch nicht alles im Aichfeld! Die Belastung ist derzeit enorm hoch!!!