Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ZeltwegEurofighter heben auch während der Coronakrise ab

Unternehmer kritisiert, dass Jets um teures Geld fliegen, während er in der Krise keine Förderung bekomme.

Der Eurofighter-Betrieb in Zeltweg läuft normal weiter
Der Eurofighter-Betrieb in Zeltweg läuft normal weiter © APA/HARALD SCHNEIDER
 

Für die Bevölkerung ist es gut hörbar: der Betrieb der Eurofighter läuft auch während der Coronakrise normal weiter. Nicht zur Freude aller Bewohner. So platzt Wolfgang Bucher aus Weißkirchen der Kragen: „In Zeiten, wo ich als Unternehmer nicht weiß, wie ich meinen Betrieb durch diese Krise bekommen werde, finde ich es unmöglich, dass unser Bundesheer es für notwendig hält, Flüge der Eurofighter durchzuführen“. Wolfgang Bucher vertreibt Wassermassagen-Systeme, seine Kunden sind Kurbetriebe, Fitnesszentren und Hotellerie. „Ich habe bis Jahresende null Umsatz und bekomme auch keine Förderungen, weil es in den vergangenen Jahren ganz gut gelaufen ist. Wenn dann gleichzeitig die Eurofighter um Zehntausende Euro Steuergeld in die Luft gehen, fehlt mir dafür jedes Verständnis“, so der Weißkirchner.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

jonny6
9
14
Lesenswert?

"stets bereit"

Jetzt,Samstag 14 Uhr muss ganz was dringendes,gefährliches sein.......

Patriot
14
17
Lesenswert?

Spazierenfliegen tun's! Sonst nichts!

.

jg4186
15
27
Lesenswert?

Luftraumüberwachung muss zu jeder Zeit funktionieren

Ja, den Satz kennen wir seit Jahren. Der kostet uns viel Geld seit Jahren - gegen wen eigentlich?
Jetzt haben wir eine ganz neue Art von Bedrohung kennengelernt - und dagegen sind wir so gut wie nicht gerüstet. Hören wir doch endlich auf, Bedrohungsszenarien aufzubauen, die es nicht gibt. Auch da werden wir ganz neu zu denken anfangen müssen.

mosaik53
20
26
Lesenswert?

Eurofighter

fliegen täglich, auch Samstags.
Bin der gleichen Meinung wie der Weißkirchner Unternehmer Buchner. Ich bin auch arbeitslos geworden und weiß nicht, wie ich meine Rechnungen bezahlen soll und jeden Tag fliegen kostet Unmengen an Steuergeld.

Steinschlossblick
15
27
Lesenswert?

Muss das sein?

Warum müssen die gerade jetzt fliegen? Könnte man das Geld (Steuergeld) nicht wirklich für was anderes nützen? Wie zum Beispiel man kauft 50 Tablet verteilt sie an Seniorenheime in der Steiermark und lässt Bewohner mit Angehörige Videotelefonieren gerade jetzt in dieser schwierigen Zeit? Ich versteh die Welt nicht mehr.

mosaik53
6
20
Lesenswert?

Super Idee!!!

Mein Vater spricht mittlerweile kein Wort mehr. Hat Demenz und versteht nicht, warum keiner mehr kommt. Eine Katastrophe für die alten Menschen. Viele werden an Einsamkeit sterben..

gb355
7
16
Lesenswert?

na ja..

das sind die Probleme, wirklich,NUR DAS!
Fußballspiele, Theaterstücke, Museen, Baumärkte......alles Luxus, schade drum.
Aber das wird wieder.
Menschenleben hingegen, die aus der Einsamkeit
und Isolierung heraus vor die Hunde gehn,
DAS sind Probleme.

mosaik53
2
10
Lesenswert?

die Rot Drücker hier..

... möchte ich gerne persönlich kennen lernen! Die haben wohl niemand aus der Familie im Pflegeheim und die wissen genau, dass sie niemals im Alter dorthin müssen... sie werden vielleicht einmal am eigenen Leib spüren was Einsamkeit ist

Steinschlossblick
2
6
Lesenswert?

Genau richtig!

Sie sagen es!! Und genau vor dem haben alle Angst! Aber ich würde alle mal Einladen für 24 Std. Dann würde ihnen der Blödsinn vergehen.