AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ab 2019Steiermark erhöht Mindestsicherung

Von rund 863 auf 885 Euro im Monat für alleinstehende Erwachsene. Die Anpassung ist eigentlich ein Formalakt. 2019 ist aber ein besonderes Jahr.

Soziallandesrätin Kampus © land
 

In der Landesregierungssitzung am Donnerstag (6. 12.) steht am Rande eine Änderung in der "Mindestsicherungsgesetz-Durchführungsverordnung" an. Keine Ursache, auch in den Jahren zuvor wurde anhand der jährlich neuen Ausgleichszulage (Pensionen) die Mindestsicherung korrigiert. 

Dieses Mal wird von 863,04 (2018) auf 885,48 Euro im Monat (2019) angepasst. Das ist der Richtwert für einen alleinstehenden Erwachsenen, wie Soziallandesrätin Doris Kampus (SPÖ) bestätigt.

Politisch hat die Erhöhung allerdings Symbolwirkung: Denn 2019 markiert das Jahr der Umstellung auf die neue Mindestsicherung von Türkisblau. Und an diesem Modell haben Kampus und Steirer-SPÖ einiges auszusetzen. Man befürchtet Nachteile für Kinder und für Behinderte.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren