AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Interview mit Wolfgang Feigl"Man muss sich in der Stadt ohne eigenes Auto bequem fortbewegen können"

Wolfgang Feigl ist seit einem Monat im Amt. Der oberste Verkehrsplaner über den jüngsten Mega-Stau, Garagen rein für Anrainer und die Quadratur des Kreises.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Wolfgang Feigl Verkehrsplanungschef Graz
Der neue Verkehrsplanungschef Wolfgang Feigl ist meist per Rad unterwegs © Gerald Winter-Pölsler
 

Herr Feigl, können Sie erklären, wie es zu dem Mega-Stau Donnerstagabend kommen konnte? Kann man so was durch Planung verhindern?
WOLFGANG FEIGL: Hier handelte es sich um eine Ausnahmesituation, mit einem Fußballspiel von zwei Auswärtsmannschaften, bei dem auch die ansonsten üblichen Busparkplätze bei Messe aufgrund der laufenden Herbstmesse leider nicht zur Verfügung standen. Natürlich wird man vonseiten der Stadt mit allen zuständigen Stellen und der Polizei Manöverkritik betreiben, um zukünftig besser zu werden und auch stärker zu kommunizieren.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren