Zum heutigen Tag der MilchIn der Steiermark gibt jeden zweiten Tag ein Milchbauer auf

Zum Tag der Milch: Ein Drittel der steirischen Milchbauern hörte seit 2010 (zwei Drittel seit 2000) auf bzw. stellte auf andere Betriebszweige um. Die verbleibenden seien wegen des Preisdrucks zum Wachstum gezwungen, schildern Bauern- und Molkereivertreter. Indes geht die Renaissance der Milchglas-Flasche weiter.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Branchentreffen zur dramatischen Lage der Milchbauern
© APA/dpa-Zentralbild/Jens Wolf
 

Es ist fast schon so etwas wie eine "Bauernregel": Fast täglich geben hierzulande Milchbauern auf, die verbleibenden werden immer größer bzw. scheinen zum Wachstum gezwungen. Zum bevorstehenden Tag der Milch (1. 6.) lässt sich das auch an steirischen Zahlen ablesen.