FIS Freeski World CupLuis Resch schnuppert zum ersten Mal Weltcupluft

Den Slopestyle-Auftakt am Stubaier Gletscher lassen sich weder Olympia- oder Weltcup-Gesamtsieger noch Zukunftshoffnungen oder X-Games-Helden entgehen. Mit Luis Resch ist auch ein Steirer am Start.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Luis Resch in Aktion
Luis Resch in Aktion © Matty McCormick
 

Die besten Damen und Herren der internationalen Freeski-Elite kämpfen von Mittwoch bis Samstag beim FIS Freeski World Cup am Stubaier Gletscher um Olympiatickets. Der ÖSV hat mit dem jungen Matej Svancer (S), der sich bei seinem ersten Antritt unter rot-weiß-roter Fahne sensationell auch gleich seinen ersten Weltcupsieg beim Big Air in Chur holte, eines der heißesten Eisen am Start. Das erst 17-jährige Ausnahmetalent aus Salzburg hatte es im Vorjahr ganz knapp nicht in Finale geschafft, und hat somit eine große Rechnung mit dem Stubaier Slopestyle-Kurs offen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!