Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Blech bei Biathlon-WMHauser von Übelkeit geplagt: "Mir war einfach schlecht"

Zwei Strafminuten, Übelkeit und dennoch „Blech“ für Lisa Hauser über die 15 Kilometer bei der WM in Slowenien. Am Mittwoch (14.30) findet der Einzelbewerb (20 km) der Herren statt.

Lisa Hauser
Lisa Hauser © GEPA pictures
 

"Ich bin eigentlich ganz locker zum letzten Schießen gelaufen, habe mir nicht viel gedacht, da ich mich echt gut gefühlt habe. Doch als ich die vierte Scheibe verfehlt habe, habe ich mich leider geärgert und ich bin mir sicher, dass ich danach beim letzten Schuss nicht mehr so konzentriert war, wie es nötig gewesen wäre. Nichtsdestotrotz war es ein richtig cooler vierter Platz", erzählt die zweifache Silbermedaillengewinnerin der Titelkämpfe von Pokljuka, Lisa Hauser, die sich absolut nichts vorzuwerfen hat, denn „vier Nuller fallen einfach nicht von allein und ich bin generell kein Mensch, der Dingen irgendwie nachtrauert. Wenn man etwas im Biathlon nicht machen darf, dann rechnen“.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren