Dressur-StaatsmeisterschaftRoutinier Pepo Puch und sein Fürst glänzten wieder

Zum neunten Mal kürte sich der in Zürich lebende steirische Dressurreiter Josef Puch (55) zum Para-Staatsmeister im Dressurreiten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Pepo Puch auf "Fürst Chili"
Pepo Puch auf "Fürst Chili" © Alfred Taucher
 

Unweit seiner steirischen Heimat schloss der Murtaler und Wahl-Züricher "Pepo" Puch sein Sportjahr siegreich ab. Nach Doppelsilber bei den Paralympics in Tokio holte er bei den Staatsmeisterschaften am Reiterhof Stückler in St. Margarethen im Lavanttal auf "Fürst Chili" Gold. Zum neunten Mal in Serie durfte Puch damit in der Paradressur über Meisterschaftsgold jubeln und hält jetzt auch nach Titeln in der Vielseitigkeit und Distanzreiten bei elf rot-weiß-roten Goldenen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!