Para-DressurPepo Puch glänzt am Schicksalstag wieder in Silber

Josef "Pepo" Puch hat bei der Kür im Para-Dressur-Reiten von Tokio sein zweites Silber geholt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
PARALYMPICS - Paralympic Summer Games Tokyo 2020
Josef "Pepo" Puch auf seinem "Sailor's Blue" © GEPA pictures
 

Verhalten trug der Wind die Klänge von George Gershwins "Rhapsody in Blue" durch die Nacht. Josef "Pepo" Puch hat das Meisterwerk des amerikanischen Komponisten als Jazzfreund und auch in Anlehnung an den Namen seines Wallachs gewählt, um die Dressur-Kür der Paralympischen Spiele zu bestreiten. Auf den Tag genau vor 13 Jahren war der Unfall, der sein Leben verändert hatte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!