Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronakriseSportpsychologe Alois Kogler: "Mannschaftssportler haben es jetzt leichter"

Sportpsychologe Alois Kogler spricht über Probleme, mit denen Athleten während der Coronakrise konfrontiert sind, mögliche Auswege und wie Geisterspiele attraktiver gemacht werden könnten.

Ein Fan des deutschen Bundesligisten Borussia Mönchengladbach beim Geisterspiel gegen den 1. FC Köln passend verkleidet © AP
 

Wie gehen die Athleten, die Sie betreuen, mit der außergewöhnlichen Situation um?
Alois Kogler: Im Allgemeinen mit Haltung und dem Wissen, es trifft uns alle gleich - es trifft alle Gesellschaften gleich. Also werden auch wir nach Möglichkeiten suchen, wie wir am besten damit umgehen können. Mit manchen kommuniziere ich in dieser schwierigen Zeit mehr, aber im Großen und Ganzen ist es gleich geblieben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren