Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Formel 1Gibt es einen dritten GP in Spielberg?

Es gibt gewisse Probleme rund um den Großen Preis von Ungarn am nächsten Wochenende. So könnte noch einmal der Red Bull Ring einspringen.

© (c) Daimler AG
 

Am Samstag tauchten erste Probleme mit dem Hungaroring auf. Wo am nächsten Wochenende der Große Preis von Ungarn stattfinden soll. Es geht im speziellen Fall um Personen mit einem englischen Reisepass. Sie dürfen sich im Grunde in Ungarn überhaupt nicht von A nach B bewegen, wirklich nur zwischen Hotel und Rennstrecke. In keinem Fall dürfen sie ausgehen usw. Sie dürfen auch keine öffentliche Verkehrsmittel oder ein Taxi benützen. Hohe Strafen (bis zu 15.000 Euro) drohen.

Kommentare (8)

Kommentieren
diss
11
1
Lesenswert?

Diese Schwachsinnigen können von mir aus

jedes Wochenende fahren und einen Kasperlpreis vergeben.

ka1720ka
1
93
Lesenswert?

Das wird dann...

... der Große Preis von Österreich-Ungarn

berndhoedl
74
14
Lesenswert?

muß ehrlich auch sagen...

also eine Spannung war das nicht im TV beim F1 GP i. Spielberg.
Keine Fans - alle Fahrer und das gesamte Team mit Maske und als Draufgabe - alle machen statt Shakehands einen Ellbogen-bump - trotz Handschuhe und Dutzenden Covid Tests...

Morioka
30
17
Lesenswert?

Die F1 Fahrer sind Vorbilder ...

Wenn die sich trotz strenger Testungen, trotz grösstmöglicher Abschottung vor den Kameras umarmten während immer gesagt wurde das auf strenge Trennung der Teams unter sich, die Einhaltung aller nur möglicher Sicherheitsmassnahmen gesetzt würde, sich die Hände schüttelten oder umarmten, wäre der Aufschrei gross. Das können sie sich nicht leisten;

Ansonsten volle Zustimmung, es war langweilig, die Kommentare ebenso, wie das Rennen an sich. Kaum Überholmanöver, das Safety-car, dann mal ein oder zwei interessanten Aktionen, und schon war die Sache vorbei.

Nicht viel besser wie die Jahre zuvor trotz neuem Konzept und Regeln etc. Allerdings war es ja gerade auch das erste Rennen, mag man hoffen, dass da noch bessere folgen, und nicht ein Team gewinnt alles, und der Rest fährt brav ihre Runden ab.

smithers
20
34
Lesenswert?

Wird das nicht fad?

Vielleicht kann man dann die Strecke wenigsten linksherum fahren. Das wäre sicher spannender.

Morioka
3
32
Lesenswert?

Ist aber leider nicht möglich

Da Barrieren, Sandfallen und andere Schutzeinrichtungen auf eine bestimmte Weise angelegt wurden, ist es laut FIA nicht möglich Rückwärtsrennen abzuhalten. Um das zu ermöglichen müsste die ganze Strecke umgebaut werden. Daher wird jedes Rennen das zusätzlich gefahren wird nur in eine Richtung gefahren - auch, wenn man Vonseiten der FIA betont, die Idee als solche ganz interessant gewesen wäre.

hfg
4
65
Lesenswert?

Am besten gleich alle Acht Läufe

Dann ist die WM gesichert. Die Kosten wären niedrig und in den anderen Ländern wird das Corona Problem ohnehin nicht viel möglich machen.

heku49
10
13
Lesenswert?

Richtig spannend!

Oder doch nicht?