Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Formel-1-Comeback in SpielbergKeine Zuschauer, die Fans kommen trotzdem

Die Region Spielberg verzeichnet eine gute Auslastungen der Bettenkapazität. Auch wenn keine Fans aufs Ringgelände dürfen.

FORMULA 1 - Renault F1 test drives
Renault testete vor wenigen Tagen auf dem Red-Bull-Ring © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Walgram)
 

Es werden wohl die außergewöhnlichsten Formel-1-Wochenenden, die Österreich und die Region rund um den Red-Bull-Ring erleben darf. Nach der Corona-Zwangspause wacht der Formel-1-Zirkus ausgerechnet in Spielberg mit einem GP-Doppel (5. und 12. 7.) aus dem verlängerten Winterschlaf wieder auf. Seit Ende Mai wird in den Werkshallen von Maranello bis Brackley gearbeitet, kleinere Tests werden gefahren, sei es als zweitägiger Einsatz wie es zuletzt Renault mit einem 2018er-Auto auf dem Red-Bull-Ring gemacht hat, seien es sogenannte Film-Tage, die die Teams zu einem „Rollout“ über geregelten 100 Kilometer.

Kommentare (1)

Kommentieren
compositore
26
21
Lesenswert?

Und wenn

wirklich "ausgehungerte Formel-1-Fans" (siehe oben) den Virus in die Obersteiermark bringen, was ich nicht hoffe, dann gibts erst die richtige Werbung für den Fremdenverkehr. Und einige Covid19 -Infizierte werden dann sicher in den Marko-Hotels eine Quarantäne-Unterkunft finden...