AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Als erste ÖsterreicherinPilhatsch von FINA für "Champions-Rennen" nominiert

Die Grazerin Caroline Pilhatsch wird nächste Woche in China bei der "Champions Swim Series" am Start sein. Die Kurzbahn-Vize-Weltmeisterin auf 50 Meter Rücken von 2018 wurde vom Weltverband nominiert.

Caroline Pilhatsch
Caroline Pilhatsch © GEPA pictures
 

Caroline Pilhatsch wird eine große Ehre zuteil. Die Grazerin wurde vom Welt-Schwimmverband FINA als erste Österreicherin überhaupt für die "Champions Swim Series" nominiert.

Bei diesem Rennen des Weltverbandes kann man nur auf Einladung teilnehmen, pro Strecke treten nur vier Athleten und Athletinnen an und die Auswahl erfolgt aufgrund von Leistungen in den vergangenen drei Jahren. Die Rennen finden nächste Woche in China statt, teilnahmeberechtigt sind nur Schwimmerinnen und Schwimmer, die bei Großereignissen Medaillen gewonnen haben - wie Pilhatsch bei der Kurzbahn-Weltmeisterschaft 2018 in Hangzhou mit Silber über 50 Meter Rücken.

"Diese Nomierung bedeutet mir sehr viel und ich empfinde eine große Ehre. Als erste Österreicherin überhaupt zu den Champions-Rennen eingeladen zu sein ist schon etwas ganz besonderes. Es passt auch gut in meinen Wettkampfkalender zur Vorbereitung auf die Olympischen Spiele", sagt Pilhatsch. Für die Olympischen Spiele fehlt ihr allerdings noch das Limit, die von ihr bevorzugten 50-Meter-Rücken sind keine olympische Disziplin.

Trainer Dirk Lange: "Sollte sich Caroline bei diesen Rennen in China von ihrer besten Seite zeigen, hat sie einen perfekten Start in die olympische Saison hingelegt. Bei diesem Wettkampf ist ein Sieg umso höher zu bewerten, als dass dort nur Weltklasse pur am Start ist."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren