AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

2:2 gegen AmstettenGAK wartet weiter auf einen vollen Erfolg

Der GAK muss weiter auf einen Sieg warten. Im letzten Heimspiel des Jahres und dem Abschiedsspiel von Torhüter Patrick Haider und Obmann Harald Rannegger mussten sich die Rotjacken gegen Amstetten mit einem 2:2 begnügen.

SOCCER - 2.Liga, GAK vs Amstetten
© GEPA pictures
 

Am 30. August hat der GAK das letzte Spiel gewonnen - dabei bleibt es. Gegen Amstetten muss sich die Mannschaft von Trainer David Preiß mit einem 2:2 begnügen. Ohne Philipp Schellnegger und Alexander Bauer stemmte sich der GAK von Anfang an ordentlich dagegen - Amstetten hat aber merklich mehr Selbstvertrauen. Wer kann es ihnen verdenken, seit Ende September sind die Niederösterreicher ohne Niederlage.

Die Abschiedsparty - Tormann Patrick Haider und Obmann Harald Rannegger absolvierten ihr letztes Spiel in dieser Funktion - begann mit einem Dämpfer. Nach 16 Minute traf David Peham für Amstetten - und hatte auch in der Folge mehr vom Spiel. Gerald Nutz war es in der 40. Minute, der für den GAK ausglich. Von der Strafraumgrenze schloss er flach ab. Mit dem 1:1 ging es aber nicht in die Pause: Kofi Schulz brachte Amstetten vor der Pause wieder in Front (44.).

Mit Wiederbeginn glich Benjamin Rosenberger abermals aus. Weil Alexander Kogler nach 60 Minuten wegen einem bösen Foulspiel mit Rot unter die Dusche musste, musste der GAK noch um den Punktgewinn zittern. "Aufgrund der Ausfälle müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein. Man hat mit der Einwechslung von Wendler und Perchtold gesehen, dass sich das Spiel stabilisiert hat", sagt der sportliche Leiter Alfred Gert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren