AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

InterviewDer WAC hat Shon Weissman am Bahnhof vergessen

Shon Weissmann spricht nach seinem Viererpack gegen Mattersburg über den Matchball im Bett, sprachliche Barrieren und Reisen nach Wien.

Shon Weissman lässt sich feiern © GEPA pictures
 

Weiß man schon, wie Shon Weissman nach dem Spiel geschlafen hat?

Sehr gut, danke. Ich war sehr müde, bin gegen Mitternacht ins Bett.

Salzburg-Stürmer Erling Haaland hat den Matchball nach seinen drei Treffern mit ins Bett genommen. Sie auch?

Nein. Ehrlich gesagt, hab’ ich ihn im Auto vergessen. Er wird aber eh nicht bei uns bleiben. Ich hab’ meinem Schwiegerpapa vor dem Spiel gesagt, dass ich ihm nach dem Spiel den Ball bringen will und jetzt habe ich es geschafft. Ich kann ihm diesen Ball schenken.

Die Familie scheint für Sie sehr wichtig zu sein?

Absolut. Ich lebe hier in Wolfsberg mit meiner Frau Eden, die ich heuer im Mai geheiratet habe. Vor Kurzem hatten wir Besuch von meiner Mutter und meinem Cousin. Meine Eltern und Großeltern bedeuten mir alles.

Ein familiäres Umfeld finden Sie hier auch in Wolfsberg vor. War das mit ein Grund, hierher zu wechseln?

Der WAC hat sich sehr um mich bemüht. Ich war mehrmals hier, hab’ mich mit Trainer Gerhard Struber von Anfang an sehr gut verstanden. Mir gefällt die Spielphilosophie. Und was natürlich dazukommt: Der WAC spielt in der Europa League – eine große Bühne, um sich zu präsentieren.

Privat zieht es Sie hin und wieder nach Wien?

Ja, Meine Frau und ich fahren ein Mal die Woche nach Wien, zum Beten – dort gibt es eine große jüdische Community – und Einkaufen. Ich ernähre mich koscher. Wir holen uns in Wien die Lebensmittel dafür.

Dabei war der Start hier kein einfacher: Bei Ihrer Ankunft hat man Sie am Bahnhof zwei Stunden warten lassen?

Die ersten zwei, drei Tage hat’s das eine oder andere Problem gegeben. Das stimmt. Aber es gibt Schlimmeres. Das ist ja nur menschlich, kann immer wieder passieren. Nun läuft es wirklich gut.

Shon Weissman hat im Mai seine langjährige Freundin Eden geheiratet Foto © KK

Auch sprachlich? Wie funktioniert die Kommunikation im Training?

Der Coach spricht Deutsch. Ein wenig versteh’ ich bereits. Im Fußball sind die Begriffe zum Glück alle ziemlich die gleichen. Sonst frag’ ich meine Mitspieler. Ich will aber unbedingt die Sprache lernen, starte diese Woche mit einem Deutsch-Kurs.

Was wahrscheinlich auch bei Ihrem Teamchef in Israel gut ankommen wird?

Andreas Herzog hat mich heuer das erste Mal einberufen. Wir haben viel über die österreichische Bundesliga gesprochen. Wir haben zueinander eine sehr gute Beziehung. Ich bin mir sicher, dass er uns weiterbringen wird.

Zur Person

Shon Weissman, geb. 14. Februar 1996, Haifa
Größe: 174 cm
Stationen: Maccabi Haifa, Hapoel Akko, Maccabi Netanya, Kiryat Shmona, Haifa, WAC
Nationalteam: Israel U16, U17, U18, U19, U21:
64 Spiele, 18 Tore.
Zwei Einberufungen ins A-Nationalteam
Vertrag beim WAC bis: Juni 2021

Herzog meinte nach Ihren ersten Toren gegen die Admira: Macht Shon so weiter, ist er für uns eine echte Alternative ...

Jeder Spieler hat den Traum, für sein Land auflaufen zu können. Ich möchte mit Israel zur Europameisterschaft.

Treffen Sie so weiter, werden Sie nicht lange in Wolfsberg bleiben. Wohin soll Sie die Reise führen?

Ich möchte irgendwann in die deutsche Bundesliga. Mein Lieblingsklub: Dortmund. Aber alles Schritt für Schritt. Jetzt bin ich hier – und fokussiere mich auf Samstag und das Heimspiel gegen Altach.

Der Publikumsliebling nahm sich nach dem 5:0 gegen Mattersburg Zeit für seine Fans Foto © KK

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren