Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Klub verdoppelt BudgetGeld aus Österreicher-Topf wird für Austria Klagenfurt zum langfristigen Ziel

Frisches Geld wartet auf die Violetten in der Erstklassigkeit. Von der Bundesliga sind etwa 1,5 Millionen Euro zu erwarten. Mittels Sponsoren und Zuschauern soll das Austria-Budget auf sieben Millionen erhöht werden. Nachwuchs als langfristiges Ziel.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© KUESS
 

Der Aufstieg in die höchste Spielklasse verändert mit einem Schlag die gesamten Rahmenbedingungen eines Klubs. Bei der Austria Klagenfurt herrscht nicht nur die Hoffnung, mit der Bundesliga-Zugehörigkeit neue, zahlungskräftige und treue Sponsoren an Land zu ziehen. Violett soll sich, glaubt man den Verantwortlichen in Waidmannsdorf, in ganz Kärnten als sportliche Modefarbe etablieren.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

petera
1
1
Lesenswert?

Ich glaube nicht, dass der Führerschein abgenommen werden kannn

Es gab vor einiger Zeit einen Präzedenzfall wo ein Fahrradfahrer dagegen klagte, dass im der Führerschein abgenommen wurde - und er gewann vor Gericht. Eine (Höhe) Geldstrafe wird es wohl gegen.

FRED4712
0
4
Lesenswert?

na sowas....

jetzt kommen die doch glatt schon drauf, daß man nachwuchs braucht bei einem Verein in der (jetzt) höchsten Spielklasse.....wenn das üblich ist in A, dann wundert mich der eher mäßge Zustand der nationalmannschaft nicht