Letzte RundeFür den WAC heißt es heute gegen die Austria schon wieder "alles oder nichts"

Im letzten Spiel des Grunddurchgangs will - oder besser gesagt: muss - der WAC das obere Play-off fixieren. Eliel Peretz kehrt nach seinem Mittelfußknochenbruch erstmals in die Startelf zurück. Trainer Roman Stary fordert eine Reaktion seiner Mannschaft.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - BL, WAC vs A.Wien
Im Hinspiel fixierte Michael Liendl mit einem späten Elfmeter den 3:2-Heimsieg © GEPA pictures
 

In dieser Saison kann man beim WAC – was die „Entscheidungsspiele“ betrifft – leicht den Überblick verlieren. Nach dem Aus in Europa League und ÖFB-Cup bleibt noch die Bundesliga, wo es heute einmal mehr um alles oder nichts geht. Die Wolfsberger wollen am letzten Spieltag des Grunddurchgangs bei der Austria Wien das obere Play-off fixieren.

Kommentare (5)
LaPantera69
6
2
Lesenswert?

Liendl wird schon die richtige Aufstellung finden.

Verliert die Mannschaft ist Stary schuld 😂😂😂

staubi07
1
4
Lesenswert?

Lächerlich

Fällt dir nichts anderes ein!

LaPantera69
4
4
Lesenswert?

Fakt ist, dass Liendl...

...mit seinen Hawara Feldhofer aus dem Verein vertrieben hat. Grundlose Rebellion gegen den Trainer ist ein No Go. Auch wenn er hundert Tore für den WAC schießen sollte, hat er jeglichen Respekt verloren.

staubi07
0
1
Lesenswert?

Fakt

ist auch das Feldhofer gesagt hat das er das System so beibehalten will sprich Pressing,das die Mannschaft auch gut spielte . Er hat das System immer weiter nach hinten verschoben und eigentlich hat er damit die Stärken der Mannschaft und gewisser Spieler geschwächt. Das haben auch gewisse Spieler so gesehen. Das jetzt in der kurzen Zeit wieder in die Mannschaft zu bringen ist schwer.

LaPantera69
1
1
Lesenswert?

Fakt ist auch,...

...hätte der Badkicker die Elfmeter nicht verschossen, würd der WAC heut nicht aus dem OP fliegen 😂