Deutliche WorteWAC-Trainer Stary: "Das war so, als hätte man Dummys aufgestellt"

Nach der 3:5-Niederlage gegen die WSG Tirol spricht WAC-Trainer Roman Stary die Fehler seiner Mannschaft deutlich an. Er sei überrascht gewesen, dass dieses Spiel so in den Sand gesetzt wurde.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - BL, WAC vs Wattens
© GEPA pictures
 

Spannung gehört im Fußball zwar dazu. Darauf, erst nach dem letzten Spieltag zu wissen, ob man oben oder unten mitspielt, hätten Spieler und Fans des WAC aber wohl verzichten können. Nach einem 3:5 gegen die WSG Tirol wurde die Entscheidung um das obere Play-off vertagt. Dabei startete das Spiel perfekt. Dejan Joveljic schob nach Pass von Michael Liendl schon in der zweiten Minute zur Führung ein.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

fersler
0
1
Lesenswert?

ganz einfach

Der Trainer hat die Dummys aufgestellt und ist selbst als Dummy an der Seitenlinie gestanden.

staubi07
0
3
Lesenswert?

Kein Niveau!

Das defensive Mittelfeld hat kein Bundesliga Niveau und das ist das entscheidende. Stratznig oder auch Schöfl sind komplett überfordert beim 2:1 für Tirol machte Stratznig vorher 2x den Fehler die letzte Verteidigungslinie hat dann immer schwer wenn der Gegner mit Tempo auf dich zukommt. Leitgeb geht extrem ab. Das unglaubliche ist das Stratznig fast immer schlecht spielt genau so wie Scherzer auf links aber keiner kritisiert die zwei. Junge Spieler einsetzen ist ok aber nur wenn sie auch die Qualität haben sonst bitte nicht.

vanhelsing
0
2
Lesenswert?

In Ried "gezaubert",

zu Hause "ENTzaubert"!🙄

Ragnar Lodbrok
1
10
Lesenswert?

Es würde mich nicht wundern, würde man

nach dem Rausschmiss von Feldhofer das Meisterplay off verpassen.

LaPantera69
1
15
Lesenswert?

Da hat der überbewertete Liendl die Partie wohl vercoacht

.