Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirer-Derby ab 17 UhrHartberg hat gegenüber Sturm nicht überall die Nase vorne

Hartberg beendet die Saison als Nummer eins im Land. Der größte Unterschied zu Sturm neben dem Budget? Hartberg setzt auf Spieler aus der Steiermark, Sturm kaum.

Mit Kiril Despodov muss sich Christian Klem heute nicht mehr plagen
Mit Kiril Despodov muss sich Christian Klem heute nicht mehr plagen © GEPA pictures
 

Wenn heute die Bundesliga-Saison mit dem steirischen Derby endet, steht bereits fest, wer die neue Nummer eins im Bundesland ist. Erstmals seit 2006 ist nämlich nicht Sturm die beste Fußballmannschaft der Steiermark, sondern Hartberg. Und das zu Recht: Sturm vertraute im Laufe der Saison nur sechs Steirern (inklusive Kurzeinsätzen von Tobias Koch und Dardan Shabanhaxhaj), Hartberg hingegen 14. Bei Sturm spielten die Steirer 2774 Minuten, bei Hartberg 11.285. Christian Klem, eifrigstem Steirer bei Hartberg, fehlen nicht einmal 400 Minuten auf alle Steirer in Schwarz-Weiß.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Ragnar Lodbrok
0
17
Lesenswert?

Hartberg ist die steirische Nr.1.

...und das von einem Sturm Fan. Bei Hartberg setzt man nicht auf hochgelobte, teure, ausländische C Spieler - man gibt großteils Österreichern die Chance. Bodenständig und mit Hausverstand. Und - größter Vorteil von Hartberg: sie haben keinen Jauk, Kreissl oder Schick. Sie haben Leute mit Hirn und Herz.

Balrog206
0
0
Lesenswert?

Ragnar

Hatte aber immer größere Ansprüche und wollte immer mehr !😉

Nixalsverdruss
0
8
Lesenswert?

Was wäre wenn...?

Was wäre, wenn Hartberg eine bodenständige Abwehr hätte?
Was wäre, wenn Hartberg Schopp nicht hätte?
Was wäre, wenn Hartberg Kreissl hätte?
Was wäre, wenn Hartberg nicht vor Sturm wäre?