Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kürzere Quarantäne gefordertAnschober bremst ÖVP: "Kein erhöhtes Risiko eingehen"

Köstinger und Faßmann fordern ein "Freitesten" von K1-Kontaktpersonen nach fünf Tagen Quarantäne, auch die Gewerkschaft vida ist dafür. Wien überlegt indes sieben statt zehn Tage Quarantäne ohne Test.

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne)
Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat der von der ÖVP geforderten raschen Verkürzung der Kontaktpersonen-Quarantäne eine Absage erteilt. "Ich bin gerade in Zeiten der massiven Zunahme der Infektionszahlen nicht bereit, ein erhöhtes Risiko für die Bevölkerung einzugehen", teilte Anschober am Samstag auf APA-Anfrage mit. Die ÖVP will das "Freitesten" von K1-Kontaktpersonen nach fünf Tagen Quarantäne erlauben. Gesundheitsreferenten der Länder sind skeptisch.

Zuvor hatte Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) gefordert, dass Lehrer, die zwar engen Kontakt zu einer Covid-positiven Person hatten, die aber nach fünf Tagen keine Symptome entwickeln, mit einem negativen Test wieder aus der Quarantäne entlassen werden. Auch ÖVP-Tourismusministerin Elisabeth Köstinger hat sich für dieses "Freitesten" ausgesprochen. Eingefordert wird das insbesondere von Unternehmensvertretern. Auch die Gewerkschaft vida begrüßte diese Idee am Samstag.

Hoffen auf "baldige Lösung"

"Ich hoffe da auf eine baldige Lösung", deponierte Faßmann im Ö1-Morgenjournal in Richtung Gesundheitsminister Anschober. Dieser verwies allerdings auf Leitlinien von Gesundheitsorganisationen wie der europäischen ECDC und der WHO. Österreich habe als erstes Land die Quarantäne von 14 auf zehn Tage verkürzt. "Weitere Erleichterungen überprüfen wir und werden wir umsetzen, sobald sichergestellt ist, dass damit keine Erhöhung des Risikos einhergeht", so Anschober. Er werde kein erhöhtes Risiko für die Bevölkerung eingehen.

Die zuständigen Gesundheitsreferenten der Bundesländer können ebenfalls wenig mit dem "Freitesten" anfangen. Der Wiener Stadtrat Peter Hacker verweist auf knappe Testkapazitäten und schlägt stattdessen vor, die Quarantäne symptomloser K1-Kontaktpersonen von zehn auf sieben Tage zu verkürzen. Damit würde sich die Debatte um das "Freitesten" erübrigen, meinte Hacker am Samstag in der "Presse".

"Völlig illusorisch"

Die Vorarlberger Landesrätin Martina Rüscher (ÖVP) hatte das "Freitesten" schon am Donnerstag als "völlig illusorisch" bezeichnet. Weil bis zum Ausbruch der Krankheit fünf bis sieben Tage vergehen, würde das aus ihrer Sicht frühestens ab dem achten Tag Sinn machen. "Dann würde man das negative Testergebnis am neunten Tag bekommen. Am zehnten Tag endet die Quarantäne ohnehin", sagte Rüscher in den "Vorarlberger Nachrichten".

Auch Unternehmervertreter für "Freitesten"

Industriellenvereinigung (IV) und Wirtschaftskammer (WKÖ) freuen sich über die Debatte über das "Freitesten" von Corona-Kontaktpersonen. IV-Präsident Georg Knill forderte am Samstag die richtige Balance, um "wirtschaftliche Aktivität auf maximal möglichem Niveau sicherzustellen". WKÖ-Handelsobmann Rainer Trefelik findet eine zehntägige Quarantäne für Menschen ohne Symptome weder für Menschen noch für die Betriebe zumutbar. "Freitesten" könne Personalengpässe verhindern.

Kommentare (44)
Kommentieren
Hako2020
0
2
Lesenswert?

Tunnelblick.

Kurz sieht immer wieder Licht am ende des Tunnels,aber ein
boshafter schaltet immer die Taschenlampe aus,
oder der Tunnel macht einen knick.

satiricus
0
0
Lesenswert?

@Hako:

Das war nur das Licht des (Corona)Gegenzuges.

satiricus
2
5
Lesenswert?

Wir haben keine Regierung, sondern eine Laienspieltruppe.

Die Geldgier ist den Türkisen wichtiger als die Gesundheit....

Lodengrün
3
19
Lesenswert?

Wenn

sich das Virus erst zwischen dem 5 und dem 7. Tag offenbart dann ist dieser 5 Tage Vorschlag eine Schnapsidee.

Lupoo
0
0
Lesenswert?

7 oder 8 Tage

Quarantäne wären ausreichend - komisch das das nur der Hacker und die Riesch kapieren.

harri156
16
20
Lesenswert?

Wieviele Tote würde die Wirtschaft akzeptieren

bevor sie einen Lockdown befürworten würde? 10.000 oder 100.000

metropole
9
27
Lesenswert?

Köstinger

Diese überflüssige Ministerin spielt sich als Expertin auf. Schuster wärest du doch bei deinem Leisten (Kühen ) geblieben ..Anscheinend muß das Wirtschaftsklientel befriedigt werden ! Der Vorstoß des Roten Kreuzes-weniger testen - ist daneben gegangen ..

helmutmayr
17
34
Lesenswert?

Schön langsam wird

Es Zeit, dass eine Expertenregierung übernimmt. Mit der Truppe geht's nur bei wolkenlos.
Ich hoffe nur, dass Anschober dem Druck ausfällt.

SoundofThunder
12
37
Lesenswert?

🤔

Nach dem Modell der Schweiz? Dort steigen die Zahlen ja auch. Was helfen die Experten und Virologen wenn sich die Bevölkerung gegen alles wehrt und jede Lücke im Gesetzestext ausnützt um weiter Party macht?

tommygraz1
3
14
Lesenswert?

Natürlich

Natürlich, jetzt ist nur die Bevölkerung schuld! Im Frühjahr haben wir alle nur wegen der Genialität dieser Regierung überlebt, jetzt wo die Zahlen explodieren ist die Bevölkerung schuld! Keine Rede vom Verordnungspfusch, Ampelchaos, verfassungswidrige Gesetze, ständige Lügen und das völlige Versagen in der Vorbereitung, mit Weitsicht und Augenmaß! Dem schnöden Mammon verfallen, der Tourismus sollte um jeden Preis durchgezogen werden! Jetzt haben wir den Salat! Kein Tourismus, Wirtschaft wird lange Zeit am Boden liegen, Massenarbeitslosigkeit und die Menschen unzufrieden! Entweder fühlt man sich in seinen Rechten beschnitten, oder andere wollen überhaupt härtere Maßnahmen 🙈

helmutmayr
23
13
Lesenswert?

In Schweden

sag der Virologe wo es lang geht. Ich getraue mich zuwetten, dass das Ende ein besseres sein wird. Epidemologisch wie wirtschaftlich.

jaenner61
18
15
Lesenswert?

vermutlich

meinen sie eine expertenregierung mit hofer, kickl und nepp 😂

helmutmayr
5
14
Lesenswert?

Was

bewegt Sie zur Annahme, dass ich Hofer, Kickl und Nepp für Experten halte ?

Bootsfahrer
12
39
Lesenswert?

Türkis oder : es gibt immer jemand der Schuld isr

Wenn wunderst : das übliche politische Spiel :
O dir Roten waren schuld
O die Blauen waren schuld
O jetzt sind die Grünen schuld
O und überhaupt: die Ausländer sind schuld
O COVID :
1) die Regierung hat alles super gemacht
2) der Gesundheitsminister ist schuld
3) die Menschen müssen vernünftig sein
4) weil die Menschen nicht vernünftig sind , hat die Regierung in der Covid Bekämpfung nix zusammen gebracht ....

Türkis ist super alle anderen sind schuld

reinw
2
16
Lesenswert?

Wieso 10 Tage?

Wieso reden die immer von 10 tagen bei K1 Kontakten. Der positiv getestete ist auch wo zuhause und nicht immer Single. Da hat der K1 Kontakt sowieso min. 20Tage. Besser wäre wenn sich die ganzen Herrschaften darauf einigen wann die Quarantänezeit zu laufen beginnt.

lieschenmueller
2
3
Lesenswert?

Bittschön, ich kenne mich überhaupt nicht mehr aus nach Äußerungen wie den Ihren,

WER hat dann die 10 Tage?

andy379
15
38
Lesenswert?

Wie lange

lässt sich das der Gesundheitsminister noch von der türkisen ÖVP gefallen?

Expat
18
35
Lesenswert?

Seien Sie vorsichtig Herr Anschober,

Sie als Gesundheitsminister wissen doch, dass Menschen welche an narzisstischer Persönlichkeitsstörung leiden nicht kritikfähig sind.

wwulz
13
50
Lesenswert?

Gewinn geht vor

Kurz und seinem Hofstaat geht es scheinbar gar nicht um die Bevölkerung, sondern nur um die Gewinne der Wirtschaft(sbonzen). Sie richten es sich, wie es ihnen gerade passt:
Im Frühjahr sollten wir brav zu Hause in Österreich bleiben und es gab sogar verfassungswidrige Strafen bei Verstößen. Jetzt fehlen die ausländischen Urlauber, bringt die Regierung keine Ordnung ins Chaos und will als Ausweg Kranke freitesten lassen. Der Versuchsballon über's Rote Kreuz, gleich weniger zu testen, hat ja nicht funktioniert.
Und dann wundert man sich, dass die Bevölkerung nicht mehr so diszipliniert mitspielt, wie im Frühjahr?

tannenbaum
15
28
Lesenswert?

2. Versuch

Ist Anschober schon amtsmüde, dass er als Gesundheitssprecher einer ÖVP Alleinregierung seinen Vordenkern widerspricht?

Expat
10
16
Lesenswert?

Habs schon gepostet,

Ich tippe auf Neuwahl 2021.

sunny1981
7
9
Lesenswert?

Und du glaubst das hilft gegen den Virus?🤔

Das ist egal wer regiert, solange ein Teil der Bevölkerung nicht mitspielt und gegen alles protestiert und anficht wird’s nur schlechter werden

walterfluch
10
47
Lesenswert?

Freitesten????

He .... gehts noch?
Inkompetente Ministerin Köstinger-
Ein Bildungsminister Faßmann ahnungslos-
überlasst Entscheidung in der Coronakrise den Fachleuten ... die haben ein wenig mehr Ahnung.
Ihr verursacht mit euren Aussagen nur Chaos.
Die türkisen Chaoten haben sich nicht mehr unter Kontrolle .... Herr BK pfeifen Sie ihre Leute zurück.... oder entgleitet Ihnen Ihre türkise Mannschaft????

Freeskier
23
46
Lesenswert?

Rücktritt

Eigentlich sollte die gesamte Regierung zurücktreten. Was die aufführen ist in Österreich beispiellos, um nicht zu sagen inferior.

hermannsteinacher
3
3
Lesenswert?

Inferiorer ist nur Deutschland

samt seinen Ländern.

Balrog206
18
20
Lesenswert?

Free

Übernimmst du ? Oder wer sind die Alternativen ?

 
Kommentare 1-26 von 44