Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusKöstinger: "Zehn Tage Quarantäne für Kontaktpersonen ist zu lange"

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) fordert, dass sich symptomfreie Kontaktpersonen nach fünf Tagen aus der Quarantäne "freitesten" können - und setzt (auch) auf Eigenverantwortung im Wintertourismus.

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger
Tourismusministerin Elisabeth Köstinger © Georg Aufreiter
 

Frau Minister, das „Kitzloch“ in Ischgl hat gerade angekündigt, dass es Ende November wieder aufsperrt. Was hat man denn aus dem Superspreader-Event Ischgl für den Wintertourismus heuer gelernt?
ELISABETH KÖSTINGER: Nach den letzten Monaten weiß jeder, dass es gilt, die Ausbreitung des Virus zu vermeiden. Das betrifft vor allem die Themen Masken tragen und Abstand halten. Wir haben schon im September Regeln für den sicheren Wintertourismus vorgestellt. Après-Ski, wie man es kennt, wird es heuer nicht geben. Die intensive Party nach dem Skifahren fällt  in diesem Winter aus.

Kommentare (17)
Kommentieren
siral1000
0
8
Lesenswert?

Unqualifiziert.

Und obendrein unnötig.

Civium
1
9
Lesenswert?

Frau Doktor

Rendi Wagner hat es schon früher gesagt!!!

Nachquatscherei!!!!

VH7F
0
21
Lesenswert?

Die Elli spricht

Vorarlberg reduziert gerade die Nachverfolgung. Irgendwie gewinne ich den Eindruck, dass es gerade vollständig entgleitet. Viele bleiben eh schon zu Hause, weil sie Angst haben. Die Impfung dauert auch noch.....

reinw
0
9
Lesenswert?

Was heißt 10Tage

Als K1 Kontakt hast sowieso schon min. 20 Tage gewonnen. Sind als K1 Kontakt schon 12 Tage in Quarantäne und endet mit Tag20. Bezirk Leoben zählt ab dem Tag vom positiven Test, Murtal ab dem Tag vom letztmöglichen Kontakt. Also ist auch für einen Positiven nichts mit 10 Tage. Chaos pur.

melahide
3
27
Lesenswert?

Naja

Bei uns, als damalige K1 Kontaktperson hat es ja schon 5 Tage gedauert bis wir mündlich in Quarantäne geschickt wurden, am 7. Tag kam der Bescheid, am 8 Tag war der Test, am 11 Tag war sie Quarantäne vorbei, am 15. Tag die Nachricht, dass das Testergebnis scheinbar weg ist ...

Also ... is e wurscht.

SoundofThunder
8
7
Lesenswert?

🤔

Wenn jemand nach fünf Tagen keine Symptome verspürt kann er/sie wieder aus der Quarantäne entlassen werden.

samro
7
18
Lesenswert?

jo sicher

daran glaub ich ganz besonders.
vielleicht sind nicht schon 4 genug?

Sege
4
53
Lesenswert?

JA

Frau Minister
Sie sollten das Virus abschaffen - es stört Sie einfach

1167057PRAC
7
69
Lesenswert?

Köstinger und medizinische Kompetenz

Das geht zu weit !
Ich denke Frau Köstinger,Studienabbrecherin (Publizistik und Kommunikationswissenschaften) sollte Aussagen über medizinische Fragen wohl kompetenten Experten (Ärzten,Epidemiologen,Virologen ) überlassen.
Die Sperre der Bundesgärten in Wien in Lockdown Zeiten war schon mehr als genug ihrer Fehlentscheidungen.

Immerkritisch
29
19
Lesenswert?

Köstinger

ist nicht die einzige Studienabbrecherin in der Regierung!!!!! Daher gibt es ja die vielen Einsager!!!!
Tut mir leid, er ist recht sympathisch, der Herr Lehrer, aber als Gesundheitsminister zu 100 % auf dem falschen Sessel, gerade in so einer Zeit!!!!!!

heri13
0
7
Lesenswert?

Wäre ihnen seine Vorgängerin lieber?

.

Immerkritisch
7
38
Lesenswert?

Die Infektionszahlen

müssen nach unten gehen!!!! Jetzt is mir klar, warum Vorarlberg nicht mehr die Ressourcen für Contact Training hat und man sich nur mehr auf besonders gefährdete Zielgruppen konzentrieren kann!
Ja, die Zahlen müssen runter gehen und so schafft man das auf Kosten der Österreicher! Das kotzt mich an, dass das österreichische Volk so verarscht werden soll - danke Frau Minister!!!!

Immerkritisch
2
48
Lesenswert?

Tourismus

Jetzt werden's nervös wegen der Wintersaison! Sie is ja wirklich eine "Fachfrau"!

DannyHanny
14
47
Lesenswert?

Irgendwie gruselt es

Mich immer wenn ich diese Frau im Fernsehen sehe! Sie macht den Eindruck einer eiskalten Person! Wohlgemerkt ich kenne Sie nicht persönlich, dass ist mir bisher erspart geblieben!

walterfluch
15
52
Lesenswert?

Realitätsfern

Seit Monaten verfolge ich ihre unqualifizierten Aussagen. Ich frage mich, wenn man derart realitätsfern ist, was Sie in der Politik zu suchen haben. Viele Menschen in Österreich (nicht nur in Österreich) schalten ihr Hirn ab (bei vielen scheinbar gar nicht vorhanden) und daher kommt es zu dieser Infektionsausbreitung. Und Sie, Frau Ministerin, sind mit Ihren Taten und Aussagen mit schuld an diesen Zahlen. Denn wenn man glaubt dass man die Grenzen öffnen muss, wie sie es in den Sommermonaten taten, darf man sich über diese Zahlen nicht wundern. Und wenn Sie das nicht verstehen oder nicht verstehen wollen dann verabschieden Sie sich aus der Politik.

Lodengrün
12
67
Lesenswert?

Wenn man

sie so reden hört wünscht man sich schleunigst eine Expertenregierung. Die Favoritin des Kanzlers und der Bauern Lobby zu sein ist entschieden zu wenig was es bräuchte.

lacrima
5
32
Lesenswert?

Genau,.....

....in Zeiten wie diesen wäre es gut eine Expertenregierung zu haben!! Ich wäre mit Älteren und Erfahrenen Politikern auch schon zufrieden, denn diese Personen könnte man eher ernst nehmen!!