Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Buwog-Schlussplädoyers"Zusammengefasst: Karl-Heinz Grasser hat kassiert"

Nach drei Jah­ren und 165 Pro­zess­ta­gen geht die Causa Buwog ins Fi­na­le. Heute standen die ersten Schlussplädoyers am Programm, die Staatsanwaltschaft fordert Schuldsprüche.

GRASSER-PROZESS: GRASSER / MEISCHBERGER
Hauptangeklagter Grasser und Meischberger © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Die An­ge­klag­ten im Bu­wog-Pro­zess rund um Ex-Fi­nanz­mi­nis­ter Karl-Heinz Gras­ser ken­nen das In­ne­re des Gro­ßen Schwur­ge­richts­saals im Wie­ner Straf­lan­des­ge­richt in- und aus­wen­dig. Kein Wun­der, haben sie in die­sem Raum doch be­reits 165 Ver­hand­lungs­ta­ge auf der An­kla­ge­bank hin­ter sich ge­bracht. Der nun bald schon drei Jahre dau­ern­de Bu­wog-Pro­zess neigt sich aber lang­sam sei­nem Ende zu.

Kommentare (1)

Kommentieren
voit60
0
79
Lesenswert?

Da würde publik, dass der Maischberger und Komplizen

knapp 10 Millionen an der Steuer vorbei kassiert haben, und was passiert, gar nichts. Sie machten einfach eine Selbstanzeige. So einfach geht's bei uns für Gleichere.