AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ein Jahr nach IbizaStrache: „Ich bin der transparenteste Politiker, den es gibt“

Ein Jahr nach der „Ibiza-Affäre“ kehrt Heinz-Christian Strache in die Politik zurück. Ein Gespräch über Spesen, Opferinszenierung und wofür er sich geniert.

INTERVIEW MIT HEINZ-CHRISTIAN STRACHE
Strache zur „Ibiza-Affäre“: „Der Einzige, der bei dieser ganzen Sache zu Schaden gekommen ist, bin ich“ © APA/ROBERT JAEGER
 

Vor sieben Monaten haben Sie Ihren „völligen Rückzug“ aus der Politik verkündet, nun wollen Sie bei der Wien-Wahl antreten. Warum können Sie nicht von der Politik lassen?

Kommentare (60)

Kommentieren
gehtso
0
8
Lesenswert?

jetzt nach dem

Interview in der Krone ist es völlig klar. Jemand hat ihm "Ecstasy in Tropfen oder liquides Kokain" ins Getränk gemischt.
Ich wusste gar nicht, dass Herr Strache Experte für Drogen ist.

Wenn man allerdings das Interview fertig liest (was einem nicht leicht fällt), bekommt man allerdings den Eindruck, es mixt ihm noch immer jemand etwas ins Getränk.

Antworten
gehtso
0
17
Lesenswert?

warum stellt kein Journalist solche Fragen:

Glauben Sie das alles wirklich, was Sie von sich geben?
Nehmen Sie Medikamente, wenn ja welche?
Wären Sie bereit, unter notarieller Aufsicht alle Ihre Konten und Kontobewegungen der letzen 15 Jahre offen zu legen?
Wie oft haben Sie sich mit Hrn. Glock getroffen?
Wie oft haben Sie sich mit Hrn. Graf von Novomatic getroffen?

Antworten
gehtso
0
17
Lesenswert?

da ist ein Druckfehler.

"Der Einzige, der bei dieser ganzen Sache zu Schaden gekommen ist, bin ich. " das stimmt so nicht, müsste heißen: "Der Einzige, der einen Schaden hat, bin ich."

Antworten
AdeodatusderZweite
1
19
Lesenswert?

Ignorieren

Jedes einzelne Posting hier - auch wenn es gut gemeint ist ;-) , ist zuviel.
0 Kommentare für diesen Artikel sollten das Ziel sein, 0.

Antworten
Simunek
0
0
Lesenswert?

ignorieren

Da haben sie nicht unrecht aber genau dieser Kommentar musste noch sein

Antworten
Stubaital
19
6
Lesenswert?

Ignorieren

Das sollte auch die SPÖ nahe Kleine Zeitung sein.

Antworten
Mein Graz
3
19
Lesenswert?

@Stubaital

Wenn du Blech redest wird auch bei mehrmaliger Wiederholung kein Gold draus.

Antworten
Reipsi
1
14
Lesenswert?

Mant a des

im Ernst ?

Antworten
jaenner61
2
19
Lesenswert?

vermutlich kennt er die bedeutung des wortes nicht

und er glaubt transparent bedeutet korupt und gierig!

Antworten
gm72
2
41
Lesenswert?

Hoffentlich bald verurteilt!

Denn dann hört der Zinnober endlich auf. Nicht auszuhalten dieser Mensch! Selbstverhellichend und sämtliche anderen Ich-Attribute, nur leider eben auch Österreich-Schänder. In Wahrheit überhaupt kein Staatsmann, nur ICH-bezogen, kein Sinn für die Menschen, nur ICH, immer nur ICH.

Antworten
hermyne
1
17
Lesenswert?

Schließe ...

mich dieser Meinung vollinhaltlich an! Der nächste Bericht möge über sein neues Leben in einer österreichischen Strafanstalt erfolgen. Es gilt die Unschuldsvermutung!

Antworten
panasonic11
2
32
Lesenswert?

Strache

Ja das bist du aber auch der Blödeste .

Antworten
SoundofThunder
2
41
Lesenswert?

Ach so?

Dann sämtliche Finanztransaktionen der FPÖ veröffentlichen,ihre Kontoauszüge,Goldvorräte,Spesenabrechnungen und deine Sporttaschen 😏 herausrücken.

Antworten
SoundofThunder
2
22
Lesenswert?

PS:

Und Sie sind nicht das Opfer. Die Opferrolle können Sie sich abschminken. Und die Tatsachen verdrehen können Sie ja probieren,die einfachen werden es Ihnen glauben. Und zusätzlich zur Ibiza und Spesenaffäre: Man wird auch über ihre gebrochenen Wahlversprechen urteilen:Direkte Demokratie,12h T1g,CETA,.....

Antworten
voit60
2
33
Lesenswert?

Bildungsferne Wählerschaft

Die leider sinnerfassendes Lesen nicht können, werden ihn leider weiterhin wählen. Nach dem Interview hier kann den doch niemand mehr wählen.

Antworten
voit60
2
38
Lesenswert?

Und liebe Zeitung

verschont uns in Zukunft mit Beiträgen ue er diesen Widerling, ausser ein Bericht über Gerichtsprozesse.

Antworten
lieschenmueller
0
5
Lesenswert?

@voit60

Jein! Ich wäre irritiert, brächte man eine Homestory über das illustre Pärchen. Aber "politisch" (in Anführungszeichen, weil nach allem was der sich geleistet hat, die Bezeichnung für ihn mehr als fragwürdig ist), jemand gänzlich totzuschweigen als Zeitung, ich mir in anderer Konstellation vorstelle, nämlich DIE wären am Ruder und würden Gleiches verlangen. Bekämen Sie da nicht auch Bauchweh?

Antworten
shaba88
1
27
Lesenswert?

murmeltier grüsst

.... das gibt's doch nicht.... und schon wieder steht er in klz

Antworten
Lodengrün
4
32
Lesenswert?

Also

was wir alles dem armen Mann antun ist schon schäbig. Er, der so klar wie Wasser ist.

Antworten
Mein Graz
4
26
Lesenswert?

@Lodengrün

Und als Politiker viel flüssiger als Wasser - nämlich überflüssig.

Antworten
altbayer
3
8
Lesenswert?

Wien

Was jammert ihr wegen Strache - er hat Wien für die SPÖ gerettet.
Zuerst durch IBIZA und jetzt teilt er die Reststimmen der FPÖ auch noch einmal auf.

Antworten
fersler
9
41
Lesenswert?

der

Charakter dieses Mannes war ja vor Ibiza kein anderer und trotzdem hat Türkis ihm fahrlässig die Rutsche zum Vizekanzler gelegt.

Antworten
lapinkultaIII
2
68
Lesenswert?

„Ich bin der transparenteste Politiker, den es gibt“

Stimmt, Herr Strache. Sie sind wirklich einfach zu durchschauen!

Antworten
zyni
1
27
Lesenswert?

Schöne Bühne,

die er da wieder bekommen hat. Seine Fans lesen nur den Titel und sind bestärkt ihn zu wählen.
Sie sind politisch möglicherweise nicht sehr interessiert und haben nicht gecheckt, was in den letzten 12 Monaten passiert ist. Für diese Fans empfehle ich die „Nachrichten in einfacher Sprache“ in ORF3. Diese dauern nicht lange, man muss sich also nicht so lange konzentrieren können wie bei diesem Interview 🤦🏻‍♂️

Antworten
barbararechberger
2
85
Lesenswert?

Bodenlose Frechheit....

Warum bietet man einen „Staatsverräter“ und Kostenvertuscher (plötzlich so transparent???!) so ein Podium, un sich zu präsentieren??? Wenn der Herr XY eine Partei gründet kräht kein Hahn, aber dem Herrn HC gibt man seitenweise die Möglichkeit die Seinen“ zu sammeln!!! Schade um jeden Absatz!

Antworten
shaba88
1
12
Lesenswert?

ja

Und interessanterweise wieder in der klz, aber andererseits die NYT schreibt ja auch jeden Tag über deren trump.. aber auf welch anderen kritischen Niveau... das level österr. Medien kommentiere ich nicht mehr

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 60